Schlagwort-Archiv: Strände Rügen

Strandbesuch im Winter im Ostseebad Göhren

Nachdem wir den ersten Feiertag mit leckeren und meist kalorienreichen Speisen verbracht hatten, zog es uns heute Nachmittag noch auf die Halbinsel Mönchgut. Aufgrund des einsetzenden Regens und des Feiertages waren die Straßen recht leer. Am Strand des Ostseebades Göhren angekommen, erwartete uns dann ein Mix aus Sturm, hohen Wellen und Regen bei 4C°. Ein Winter-Wetter zum abgewöhnen 😉 Da kann man froh sein, wenn man in ein gut beheiztes Restaurant einkehren kann oder hier nach seinem Strandspaziergang eine gut beheizte Ferienwohnung im Ostseebad Göhren hat!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtube.com/watch?v=CAGOGKPOf2Y

Baderegeln Rügen

Die Ostseestrände Rügens werden von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bewacht und bieten Badeurlaubern unbeschwerte Badevergnügen, sofern sie sich an die Weisungen der Rettungsschwimmer halten. Leider glauben einige Badegäste, diese Baderegeln und Hinweise würden für sie nicht gelten. Unwissenheit, Selbstüberschätzung und Ignoranz führen immer wieder zu Badeunfällen, die nicht nur das eigene Leben, sondern auch das Leben anderer Badegäste und der Rettungsschwimmer gefährden.

Rettungsturm der DLRG in Lobbe auf der Insel Rügen

Grundsätzlich gilt: Bei extremen Wind- und Strömungslagen sollten Sie immer einen Blick auf die Beflaggung der Wachtürme der DLRG werfen (Badezonenkennzeichnung). Nur wenn Sie die Weisungen der Rettungsschwimmer berücksichtigen, erhalten Sie die bestmögliche Sicherheit am Strand.

Gut zu wissen: Informationen zur DLRG-Badezonenkennzeichnung und Sicherheitshinweise für Strandurlauber

Bauarbeiten am barrierefreien Strandzugang in Altefähr

In der Gemeinde Altefähr auf Rügen laufen seit Oktober 2013 umfangreiche Bauarbeiten für einen barrierefreien Strandzugang. Altefähr liegt am gegenüberliegenden Ufer des “Strelasunds”, der Meerenge zwischen der Insel Rügen und der Hansestadt Stralsund. Heute Nachmittag haben wir uns mal einen ersten Eindruck von den derzeitigen Arbeiten gemacht.

Die derzeit freigelegte Spundwand am Strand von Altefähr

Die derzeit freigelegte Spundwand am Strand von Altefähr

Der bis Mai 2014 fertiggestellte Badestrand von Altefähr

Der bis Mai 2014 fertiggestellte Badestrand von Altefähr

Bis Mai 2014 will die Gemeinde Altefähr Einheimischen und Urlaubern, aber besonders Badegästen mit körperlichen Einschränkungen einen barrierefreien Zugang zum Altefährer Strand ermöglichen. Dabei sollen u.a. ein Holzsteg zum Sonnenbaden, ein Rettungsturm und einige Toilettenanlagen im Strandbereich entstehen. Wer hier seinen Urlaub für 2014 verbringen möchten, der schaut vielleicht einmal in unsere Liste persönlich überprüfter Ferienunterkünfte in Altefähr. Man kann bei uns auch Ferienwohnungen, die sich für Menschen mit körperlichen Handicaps eignen, finden – und zwar rügenweit.

Gegelichtaufnahme der Rügenbrücke vom Strand Altefähr

Gegelichtaufnahme der Rügenbrücke vom Strand Altefähr

Bei traumhaften November-Wetter gelang mir heute diese Gegenlichtaufnahme der “Rügenbrücke”, die man auch ohne Teleobjektiv gut von Altefähr erkennen kann.

Volle Strände dank super Wetter

Strandleben am 21.07.2013 im Ostseebad Binz.

Strandleben am 21.07.2013 im Ostseebad Binz.

Seit einiger Zeit werden Urlauber und Einheimische der Insel Rügen vom tollen Sommerwetter verwöhnt. Bei Temperaturen von max. 27 C° und wolkenfreiem Himmel fiel es heute wirklich schwer, noch einen guten Platz an einem der beliebten Strände Rügens zu finden.

Center Court der Smart Beach Tour Supercup 2013 im Ostseebad Binz

Center Court der Smart Beach Tour Supercup 2013 im Ostseebad Binz

Besonders eng wurde es am Binzer Ostseestrand, der seit vorgestern Austragungsort der offiziellen Turnierserie des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) war. Bei perfektem Wetter und einer super Stimmung verfolgten an 3 Tagen etwa 42.000 Beach-Volleyballbegeisterte dieses hochkarätige Beach-Volleyball-Turnier direkt am feinsandigen Strand vorm Kurhaus in Binz.

Dieses Top-Sommerwetter auf Rügen soll uns bis zum Ende nächster Woche erhalten bleiben :-).

Neujahrsmorgen 2011 am Strand von Binz

Strahlende Sonne, leichte Brise, +2C° und staunende Silvesterbesucher beim morgendlichen Neujahrspaziergang. Wo vor einem Tag die Ostseewellen noch den Binzer Strand erreichten, befindet sich jetzt ein breiter Sandstreifen. Kenner der Nordseeküste meinen vielleicht „Ist eben nur Ebbe“, aber das stimmt nicht…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtube.com/watch?v=AgDPxYGzAkU

Der Tidenhub in der Nordsee beträgt ganze Meter, bewegt sich in der Ostsee aber im Zentimeterbereich und ist damit kaum spürbar. Dieser Flachwasserbereich am Strand des Ostseebades Binz entstand am 01.01.2011 durch ablandigen Wind in der Silvesternacht. Das Wasser der Ostsee wurde von der Insel Rügen weggedrückt, wodurch ein fast dreifach breiterer Strandbereich (ca. 120m) als normal entstand.

Hai am Badestrand von Binz

Achten Sie am Strand auf Ihre Füße! Sonst treten Sie vielleicht auf einen Hai. Denn seltene Geschöpfe tummeln sich auf Rügens Strandböden. Unbekannte Künstler hinterlassen sie im Sand:

Sandkunst am Strand

Bei Wellengang wird diese Hai-Delfin-Skulptur leider wieder verschwinden. Solche Sandskulpturen haben ihren Reiz, denn wer hat früher nicht gern Sandburgen am Strand gebaut? Gerade Kinder können beim Sandspiel ihre Kreativität ausprobieren: Hier füllt ein ganzes Meer die Burggräben und überall liegen schmückende Muscheln 🙂

Erster Nichtraucherstrand im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen

Keine Kippen mehr im Strandsand und auch keine qualmenden Nachbarn mehr am Ostseestrand. Für die Strandsaison 2009 will das Ostseebad Göhren als erster Ort auf der Insel Rügen seinen Gästen 2 bis 3 Nichtraucherbereiche am Ostseestrand anbieten.

An der westdeutschen Ostsee- und der Nordseeküste gibt es bereits diverse Nichtraucherbereiche. In Laboe, Travemünde und auf der Nordseeinsel Föhr heißt es: Kippen aus am Strand.

Nikotinabhängige werden sich wohl nun an den den Rand des Strandes stellen… so wie man es heute schon vor Gaststätten und Restaurants sieht. 😉