Neujahrsmorgen 2011 am Strand von Binz

Strahlende Sonne, leichte Brise, +2C° und staunende Silvesterbesucher beim morgendlichen Neujahrspaziergang. Wo vor einem Tag die Ostseewellen noch den Binzer Strand erreichten, befindet sich jetzt ein breiter Sandstreifen. Kenner der Nordseeküste meinen vielleicht „Ist eben nur Ebbe“, aber das stimmt nicht…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtube.com/watch?v=AgDPxYGzAkU

Der Tidenhub in der Nordsee beträgt ganze Meter, bewegt sich in der Ostsee aber im Zentimeterbereich und ist damit kaum spürbar. Dieser Flachwasserbereich am Strand des Ostseebades Binz entstand am 01.01.2011 durch ablandigen Wind in der Silvesternacht. Das Wasser der Ostsee wurde von der Insel Rügen weggedrückt, wodurch ein fast dreifach breiterer Strandbereich (ca. 120m) als normal entstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.