Gemeinsame Bernsteinjagd am Ostseestrand von Binz

Seit dem letzten Frühjahrssturm türmt sich an einigen Stellen des Binzer Ostseestrandes ein Gemisch aus Seetank, Muscheln und Treibholz auf. Für uns Bernsteinsammler das „Traum-Gemisch“, um erfolgreich Bernsteine zu finden… außer es waren schon andere Bernsteinsammler am Werk gewesen. Was leider der Fall war.

Aus zeitlichen Gründen, konnte ich leider in den letzten Tagen nicht zur „Bernsteinjagd“ aufbrechen. Ich erhielt aber ständig Erfolgsmeldungen und Fotos von meinen Bekannten Regina und Carsten (…ja Carsten, ich weiß wie es schmerzt, wenn man nicht Mitsammeln kann ;-)), die jährlich im Spätherbst und Frühjahr zur Bernsteinsuche nach Rügen kommen.

Zum Vergrößern der Aufnahmen auf selbige klicken.

Carsten Bernsteingrüße  - Das Bernsteingericht
Carsten Bernsteingrüße – Das Bernsteingericht

Carsten bei der Bernsteinsuche in Binz
Carsten bei der Bernsteinsuche in Binz

Heute Vormittag habe ich mich nun mit Beiden am Binzer Ostseestrand zur gemeinsamen Bernsteinjagd 😉 verabredet. Den Wochenvorsprung von Regina & Carsten mit ca. 350g Bernsteinen konnte ich leider nicht einholen. Auch wenn sich 350g nicht viel anhören, Bernstein ist zwar hart, aber auch sehr leicht.
Gestern nutzen wir nun endlich unseren Heimvorteil 😉 für eine Probesuche. In nur 1 Stunde vor Sonnenuntergang fanden wir noch ohne schweres Gerät (gemeint ist eine Harke) 35g Bernsteine.

Bernstein mit angewachsener Muschel
Bernstein mit angewachsener Muschel

In einer Stunde - 35g Bernstein gesammelt
In einer Stunde – 35g Bernstein gesammelt

Heute zog ich dann wieder mit schwerem Gerät an den Ostseestrand. Im Nachhinein war dass eine richtige Entscheidung. So konnte ich alleine heute Vormittag in 2 Stunden noch einmal 45g Bernsteine unserer Sammlung hinzufügen. Mein größter Bernstein wog dabei 9g!

45g Bernstein vom 17.03.2013
45g Bernstein vom 17.03.2013

Den größten Bernstein dieses Jahres scheint wohl derzeit unser Rügen-Blog Leser Christian am Strand von Glowe gefunden zu haben. Hier können Sie sich den rekordverdächtigen Bernstein von Glowe anschauen.

PS: Carsten & Regina werden in den nächsten Tagen in unserem Blog Ihren Bernsteinfund der Woche veröffentlichen und Christian will uns seine Inklusen (Einschlüsse) im Bernstein hier präsentieren.

6 Gedanken zu „Gemeinsame Bernsteinjagd am Ostseestrand von Binz

  1. userChristian Hoffmeister

    Hallo,

    wie versprochen sende ich Ihnen hiermit ein paar Fotos der Inklusen. Ich habe bisher Säugerhaar, vermutlich eine Mücke und eine Fliege, sowie Sternhaar gefunden und fotografieren können.

    Eingeschlossene Mücke im Bernstein

    Eingeschlossene Mücke im Bernstein

     

    Baltische Bernstein-Inkluse mit Sternhaar

    Baltische Bernstein-Inkluse mit Sternhaar

     

    Säugerhaar im Bernstein

    Säugerhaar im Bernstein

    Beste Grüße

  2. userAxel Artikelautor

    Danke für Ihre detaillierten Aufnahmen der Bernstein-Inklusen (Einschlüsse von Tier- oder Pflanzenresten). Besonders die Mücke und die Sternhaare (stammen von Eichenblüten und Eichenknospen) wurde somit gut konserviert ;-).

    Gruß Axel

  3. userCarsten

    Ein Highlight, wenn man bedenkt, wieviel Mio.Jahre die überstanden haben, damit wir sie entdecken können…..ich selber warte ja noch auch eine Eidechse 😉

    Immer eine handvoll Schmodder am Strand 🙂

  4. userAxel

    Leider war heute wieder mal die Zeit so knapp. Aber innerhalb von 45 Minuten war die Bernstein-Ausbeute doch ganz ok. Auch wenn Carsten über die Webcam keine Anzeichen für Bernsteine sah 😉

    Bernsteinfund vom 24.03.2013 am Binzer Ostseestrand

    Bernsteinfund vom 24.03.2013 am Binzer Ostseestrand

  5. userchristian

    Glückwunsch zum Erfolg! Ich hoffe du hast die Suche ohne größere Erfrierungen Überstanden! 😉 Was macht ihr eigentlich mit euren Funden? Schleift Ihr, oder sammelt Ihr die gefundenen Rohbernsteine? Ich spiele mit dem Gedanken, mir nach und nach eine kleine Inklusensammlung aufzubauen. Dann mal maximale Kampferfolge für die nächsten Tage!

  6. userAxel Artikelautor

    Der Wind war die letzten Tage mehr als unangenehm… ich gehe davon aus, dass Du die Sucht-Erfahrung beim Bernsteinsuchen kennen gelernt hast. Da schaut man dann doch nicht so auf die Temperatur, auch wenn die Hände fast steif gefroren sind 😉
    Derzeit stapel ich die Bernsteine und werde mir dann mal eine dekorative Ecke damit gestalten.
    Carsten baut z.B. Bernsteinthermometer und andere neckische Sachen aus Treibholz und Bernstein. Leider haben wir nicht jeden Tag Zeit auf die Bernsteinjagd zu gehen… leider. Auch Dir eine schöne Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.