Die Jagdsaison nach dem Bernstein ist eröffnet

Starker Wind, die kalte Ostsee und die richtige Strömung sorgten in letzter Zeit wieder für einige Bernsteinfunde im Bereich Ostseebad Binz. Für viele beginnt jetzt die Jagdsaison nach dem Bernstein.

Ein besonders schönes Exemplar fanden unsere Blog-Leser Regina und Carsten bei ihrem letzten Rügen-Urlaub im Ostseebad Binz.

Bernstein von der Insel Rügen
Bernsteinfund von der Insel Rügen

In den nächsten Tagen und Wochen sollten Sie bei Ihrem Strandspaziergang auf Rügen etwas genauer auf das Strandgut schauen. Besonders zwischen angeschmemmten Holzresten liegen die beliebten Bernsteine. Die Fotos Ihrer Bernsteinfunde veröffentliche ich gerne in meinem Rügen-Blog.

PS: Wenn Sie selber auf Bernsteinsuche im Ostseebad Binz gehen wollen, die passende und preiswerte Ferienwohnung finden Sie bei uns unter “Ferienwohnungen Binz“.

105 Gedanken zu „Die Jagdsaison nach dem Bernstein ist eröffnet

  1. userCarsten

    ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 🙂 euch auf der Insel,

    der Wind dürfte nun so langsam mal auf Ost drehen (laut Wetterbericht eher nicht :-(, aber wir freuen uns trotzdem auf kommenden Sonntag :-)))).
    Auf alle Fälle wird wieder schweres Bernisuchgerät mitgeführt.
    Bis denne, die Hannoveraner

  2. usermastersarge

    Seit Wochen nur Süd-West-Lage.
    Isch wer´noch vorriggt.

    Hoffentlich irrt sich der britische Wettercomputer nicht.
    Der sagt für die 4. und 5. Kalenderwoche Wind aus Nordost
    vorraus. Dann kann die Jagd endlich los gehen.

  3. userCarsten

    na prima, wir sind dann wieder zu Hause, euch viel Glück auf der Jagd nach fossilem Baumharz!!

  4. userAxel Artikelautor

    In letzter Zeit ist das Wetter doch ganz schön konfus. Und der von uns begehrte Ostwind (Sturm) lässt nun schon eine ganze Weile auf sich warten… Lassen wir uns mal überraschen, Kälter soll es ja schon mal werden und dann kommt bestimmt der richtige “Bernsteinsturm” :-).

  5. usermastersarge

    Mittwoch geht es los.
    ich fahre erst einmal für 3 bis 4 Tage nach Usedom und
    anschließend nach Binz und Glowe.
    Der “Stein” braucht bestimmt noch Zeit zum Wandern.
    Hoffentlich nimmt der Wind noch zu.
    Bisher ist NO 4-5 angesagt.
    Halali!

  6. userAxel Artikelautor

    Dann werde ich auch schon mal das schwere Gerät (Harke und Kescher) zur Bernsteinsuche bereithalten 😉 Vielleicht sehen wir uns demnächst beim Bernsteinsammeln.

  7. usermastersarge

    Mit dem Kescher habe ich es noch nicht probiert.
    Harke hat bisher gereicht.
    Kurz nach Xaver, als die Welle wieder aufgelaufen war, habe ich
    am Strand von Karlshagen 110 Gramm innerhalb von zwei Stunden gefunden.
    Das lässt sich bestimmt noch steigern.
    Bin ja auche erst seit einem Jahr dabei. 🙂
    Dieses Jahr ist Rügen dran. Ein Hobby muss man(n) ja haben.

  8. userAxel Artikelautor

    Dann sage ich mal willkommen in unsere illustren Runde der “Hardcore-Bernsteinsammler” 😉 . Es fehlen nur noch die idealen Witterungsbedingungen und dann kann es losgehen. Aber 110g Bernstein in 2 Stunden ist schon ein recht guter Wert. Ich glaube den kann nur Carsten derzeit übertrumpfen! Siehe //www.ruegenmagic.de/bernsteine-ruegen.html 🙂

  9. usermastersarge

    Danke!
    Ich melde mich, wenn ich hier los fahre.
    Vlt treffen wir uns ja am Strand.
    So weit habe ich es ja nicht.
    Ich wohne in der Nähe von Torgelow (ursrünglich bin ich aber aus Peine.
    Carsten weiß, wo das liegt :-))
    Seit über 30 Jahren bin ich jedes jahr an die Ostsee gefahen
    um Bernstein zu sammeln. Nie habe ich auch nur
    ein Krümelchen gefunden. Im Februar 2012 war ich zufällig
    am Strand von Karlshagen und da hat mich ein Einheimischer
    auf den Haken genommen und mir gezeigt, wo es lang geht.
    Es wurde ja hier schon gesagt, Bernsteinsuchen ist wie
    Goldrausch. Ich liebe es.
    Ach ja, meinen ersten Bernstein habe ich nicht am Strand gefunden sondern
    in einer Fuhre Kies aus einer nahen Kieskuhle. Das war 2012.

  10. userAxel Artikelautor

    Gerne können wir uns am Strand treffen. Meldest Dich kurz über meinen Rügen-Blog oder rufst unter meiner Büronummer (siehe Impressum) an. PS: Am Binzer Strand habe ich Carsten und Regina kennen gelernt ;-).

  11. Pingback: Gemeinsames Bernstein sammeln an der Nordküste der Insel Rügen | Rügen Informationen und Plauderecke

  12. usermastersarge

    Morgen geht es los.
    Ich werde bis Freitag in Binz bleiben und die Küste unsicher machen.
    Ich hoffe, ihr habt mir noch ein wenig Bernstein übrig gelassen.

  13. userAxel Artikelautor

    …noch liegen die Bernsteine in der Ostsee, obwohl wir Ostwind und eine ordentliche Welle haben. Gut, dass Carsten zu Hause ist und nur per Webcam unsere “Bernsteinstrände” beobachten kann 😛 Somit haben wir etwas Vorsprung! 😉 Warten wir mal ab, was die nächsten Tage so bringen.

  14. userCarsten

    …..ich hoffe, die nächsten Tage bringen Schnee, Schnee, und nochmals Schnee ;-))))
    Auf jeden Fall behalte ich euch im Auge !!!! 🙂 , aber solange der Wind nicht nachlässt, wird das wohl nix…..die Vorhersage für Binz ist ja Stärke 4-5 bis Sonnabend, dann südwest….ich hätte am WE frei…..;-))))))

  15. userAxel Artikelautor

    Du brauchst doch eine kleine Ewigkeit bis nach Rügen …zzz. Und die nächsten Tage bringen Tagestemperaturen von bis -10°C…, da bleib mal lieber zu Hause 😉

  16. usermastersarge

    Ich bin jetzt wieder zu Hause.
    Das Sammelergebnis war nicht berauschend.
    Schlappe 81 Gramm und dafür habe ich mir drei Nächte um die Ohren geschlagen.
    Eigentlich fing es sehr viel versprechend an. Am Dienstag habe ich zunächst
    den Strand von Binz unsicher gemacht und bin von der Seebrücke nach Osten (grob Richtung Sellin)
    gegangen.
    Eigentlich sagen Fachleute(?), man könne dort, wo viele Steine liegen keinen Berntein finden.
    Trotzdem habe ich zwei schöne Stücke gefunden. Das wars dann aber auch schon.
    In der folgenden Nacht habe ich den Strand von Mukran Richtung Prora unter die Lupe
    genommen. Außer ein paar Krümeln war da aber auch nichts zu holen.
    Auf Axels Rat bin ich dann nach Göhren gefahren und habe im Bereich Baabe, Göhren bis Thiessow
    nicht mal einen Krümel gefunden.Der Strand lag voller Seegras aber eben alles leer.
    Alt Reddewitz: Fehlanzeige, das Wasser ging bereits in den festen Aggregatzustand über.
    Auf jeden Fall habe ich einige Ecken von der Insel gesehen, die ich noch nicht kannte.
    Auch das nenne ich einen Erfolg. Die beiden Stücke, die ich am Dienstag gefunden hatte habe ich dann
    beim Bensteinfischer schleifen und mit Lederbändern versehen lassen.
    Ich glaube, ich muss mal bei euch in die Lehre gehen. Ich bin immer noch auf der Suche nach dem ultimativen
    Stück. 🙂
    Bis demnächst!

  17. userCarsten

    ….auf der Suche nach dem” big one” sind wir ja irgendwie alle 😉 und Gott sei Dank schwimmt noch soviel fossiles Baumharz in der Ostsee, dass diese Suche noch ewig dauern wird. Wir hoffen nochmal auf die Chance im März…….und natürlich gehört immer die entsprechende Portion Glück dazu, nämlich Urlaub und Oststurm zur gleichen Zeit.
    Bis dahin werde ich die webcam beobachten und Axels Fundberichten lauschen 😉 Bin schon gespannt auf die Jagdberichte nach dem blauen Bernstein…..:-)
    fossile Grüsse aus Hannover

  18. userRalf alias mastersarge

    Zuerst werde ich mal meinen Vornamen “preisgeben”. Ich heiße Ralf und werde meinen Vornamen ab jetzt hier verwenden.
    Was ist denn nun dran, an den Weisheiten, dass es dort, wo viele Steine liegen kein Bernstein gefunden werden kann? Das gleiche habe ich über Muscheln gehört (wo viele Muschelschalen, da kein Bernstein).
    Was sagen die Fachleute in diesem Blog? Ich habe meine größten Stücke übrigens immer im Schilf gefunden. An Stellen, an denen man das eigentlich nicht vermutet. Übrigens werde ich wohl nicht bis März warten. Es juckt in den Fingern. Brauche nur die Genehmigung meiner Frau. 🙂

  19. userCarsten

    also ich kann sagen, dass wir auch am Steinstrand, südlich Fischerstrand, ordentlich gefunden haben. Habe dort sogar aus Kiesbergen welche ausgegraben. Genauso in weissen und schwarzen Muschelfeldern…..es müssen halt Wind, Strömung und Wasserstand stimmen, dann läuft es…und hoffentlich ist das Eis bis März wieder zurückgegangen, aber da haben wir sie ja letzten März ja auch erfolgreich rausgehauen, oder Axel?

  20. userAxel Artikelautor

    Ich kann Carsten nur bestätigen. Bernstein findet man nur, wenn das Wasser kalt genug ist, die Strömung, der Wind und der Wasserstand optimal sind. Und gern verkeilt sich der Bernstein hinter größeren Steinen. Bloß im Bodden (Alt-Reddevitz) wirst Du wahrscheinlich nicht fündig werden.

  21. userIngo

    auch uns hat der “Bernsteinrausch” voll erfasst. Zum Jahreswechsel konnten wir direkt vor der Haustür (Strandentfernung ca. 70 m) auf Suche gehen, zwar haben wir nicht den “big one” gefunden aber wir waren mit einer Tagesausbeute von 100 g am Strand von Mukran doch recht zufrieden. Das Foto wird direkt an Axel verschickt.

  22. userAxel Artikelautor

    Da freuen wir uns schon mal über das Foto Eurer Bernsteinjagd in Mukran. Nach den letzten Stürmen konnte man auch wieder in Dranske genügend Rollholz entdecken… ein Indiz für Bernstein!
    Der nächste Teil der Bernstein-Jagdsaison läuft ja schon auf vollen Touren… Heute sind unsere Hardcore-Bernsteinsammler Carsten und Regina ebenfalls auf Rügen eingetroffen. Carsten konnte mir schon den ersten kleinen Bernstein vom Binzer Strand präsentieren:

    Heute Nachmittag in Binz eingetroffen… und eine halbe Stunde präsentiert Carsten seinen ersten “Binzer Bernsteinfund” 🙂 :

    Bernsteinfund unseres Rügen-Blog Lesers Carsten

    Und hier das Foto von Ingos Bernsteinsuche in Mukran:

    Bernsteinfund in Mukran

  23. userIngo

    eine erneute Bernsteinsuche war eigentlich für April geplant musste aber abgesagt werden. Nun hoffen wir auf die nächste Saison und wir werden wieder ab Oktober 2014 auf Suche gehen und vielleicht können wir diesmal mit Carsten mithalten. Wie Ralf feststellen konnte gab es in Mukran nur kleine Bernsteine aber unser siebenjähriger Sohn und ich sammelte und sammelte und so kam es zu dem zugesandten Foto.

    Ergebnis Bernsteinsuche in Mukran

  24. userIngo

    Hallo Axel,
    wir sind soeben von einem super schönen Wochenende auf Rügen (abgesehen von Freitag Abend-Gewitter) daheim angekommen. Am Samstagnachmittag gingen wir in Mukran erneut auf Bernsteinsuche, hatten allerdings wenig Hoffnung auf Erfolg. Am Wasser wurde ich von 2 Besuchern aus dem Ruhrgebiet gefragt, ob es hier wirklich Bernsteine geben könnte. Dieses Gespräch folgten noch einige andere und so machten wir uns letztendlich zu acht auf die Suche und es gab wirklich noch Stellen welche nach den letzten Stürmen noch unberührt am Strand lagen. Auch wenn die Steine nicht zu groß waren (max. 1 cm), so hatten wir alle ein sehr schönen und erfolgreichen Nachmittag.

    Erneuter Bernsteinfund am Strand von Mukran

  25. userAxel Artikelautor

    Das freut mich, dass Ihr auch etwas vom “Bernsteinfieber” angesteckt wurdet. Jetzt ist die Ostsee schon fast wieder zu warm für eine erfolgreiche Bernsteinsuche. Mit etwas Glück findet man immer noch Strandabschnitte, die von den Bernsteinsammlern übersehen wurden.
    Im zeitigen Frühjahr und im Spätherbst solltet Ihr mal unseren Rügen-Blog verfolgen…dann bricht bei uns mal wieder die Jagd nach den Bernsteinen aus 😉 und wir berichten. Außerdem spart Ihr in diesen Saisonzeiten! Die passenden Unterkünfte findet Ihr hier: Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Rügen

  26. userAxel

    Vor einigen Tagen erhielt ich von Mastersarge noch ein paar Bernstein-Fotos vom Binzer Strand, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

    Bernsteinfund im Januar 2014 vom Binzer Strand

    Bernsteinfund im Januar 2014 vom Binzer Strand

    Größe der Bernsteine vom Binzer Strand

    Größe der Bernsteine vom Binzer Strand

    Die geschliffenen und verarbeiteten Bernsteine vom Binzer Strand

    Die geschliffenen und verarbeiteten Bernsteine vom Binzer Strand

  27. userIngo

    Hallo Axel,
    nach dem Sturm in der letzten Woche, waren wir am vergangenen Wochenende wieder auf Rügen in der Hoffnung etwas zu finden , zumal die Windrichtung passte. Vielleicht ist unser Meer nun doch schon zu warm und die Steine sind versunken und warten auf die nächste Saison, den außer fünf kleinen Stückchen gab es nichts zu holen . Da Ralf`s Januarfunde sehr beeindruckend sind, fiebern wir jetzt schon der nächsten Saison entgegen.

  28. userAxel Artikelautor

    Hallo Ingo,
    leider schien die Ostsee wirklich etwas zu warm zu sein… aber bald kommt der Herbst mit seinen Stürmen.
    Gruß von der Insel.

    Axel

  29. userRalf

    Moinsen an alle Bernsteinverrückten,
    eine Frage an die Experten: Wie ist eigentlich die derzeitige Bernsteinlage auf Rügen?
    Der Grund für meine Frage: Ich habe am Sonntag Freunde auf Usedom besucht und
    war nach dem Endspiel am Strand.
    Ich dachte, ich bin bescheuert. 290 Gramm in vier Stunden gefunden. Mitten auf dem
    Strand.

  30. userAxel Artikelautor

    Erstaunt… Dann hast Du wohl vom letzten Sturm eine Stelle entdeckt, wo der Bernstein auf Dich wartete ;-). Hier wurde vor ca. einem Monat auch etwas gefunden, berichtetet mir eine Bekannt aus Binz.

  31. userIngo

    Hallo Axel,
    sind heute wieder von der Insel abgereist und wie immer verging die Zeit viel zu schnell. Natürlich haben wir auch einen Teil des Aufenthalts mit Bernsteinsuche verbracht und obwohl die Voraussetzungen anfangs nicht so optimal erschienen, haben wir Dank Ralf`s Tipp mit dem BSH doch ordentlich gefunden. Ist dies nun der Saisonabschluss 2014 oder schon die neue Jagdsaison auf das Gold der Ostsee.

  32. userAxel Artikelautor

    Hallo und danke für Eure Nachricht. Ich würde mal sagen, die Saison fängt erst an. Noch sind es keine optimalen Bedingungen für die Bernsteinsuche. Aber die Bernsteine vom Mukraner Strand versprechen ja gute Aussichten auf eine erfolgreiche Saison 🙂

    Bernsteinfund der Familie Kunze am Mukraner Strand

    Bernsteinfund am Mukraner Strand

    Die Urlaubsausbeute der Rügener Bernsteine

    Gratulation zu den tollen Bernsteinen!

  33. userCarsten

    na also, ist doch noch was drinn, in der Ostsee :-)…..der Saisonanfang ist gemacht….Glückwunsch aus Hannover

  34. userRalf

    Hallo Ingo,
    jaaaa, langsam geht es wieder los. Ich warte, wir alle in diesem Blog, auf den nächsten Sturm und die richtige Strömung.
    Seit Wochen verfolge ich täglich die Wetterbedingungen aber so richtig überzeugt mich das Wetter noch nicht.
    Auf jeden Fall binich auf dem Sprung. Vielleicht trifft man sich nachts am Strand. 😉
    Seit einigen Tagen scheint es zwischen Juliusruh und dem Kap ganz interessant zu sein.
    Wenn ich Ausgang von meiner Holden bekomme, werde ich mir das einmal ansehen.

    Hier ist vielleicht noch ein brauchbarer Link.

    http://www.pegelportal-mv.de/pegel_mv.html

  35. userRalf

    12.11.14
    Moinsen liebe Bernsteingemeinde,
    habt ihr schon die Web-Cam-Bilder gesehen?
    Sonntag fahre ich los. Mal sehen, was es zu holen gibt.

  36. userAxel Artikelautor

    Hallo Ralf,

    Carsten ist schon eingetroffen und der Wind hat auch kräftig zugelegt. Lassen wir uns mal überraschen, was wir so die nächsten Tage finden :-).

  37. userIngo

    Hallo Axel,
    natürlich sehen wir täglich die Bilder der Web-Cam. All den jetzt schon vor Ort anwesenden Bernsteinsuchern viel Glück. Kann leider erst ab nächsten Mittwoch für ein paar Tage mitmachen. Last bitte noch etwas liegen und fischt nicht alles leer.

  38. userRalf

    Hallo Axel, hallo Carsten,
    gibt es schon aktuelle Fundmeldungen?
    Ich fahre morgen früh gegen 2 Uhr hier los.
    Habe einen Tip bekommen. Mal sehen, wie das dort bei Tag (und Nacht) aussieht).
    Viellcht trifft man sich am Strand.

  39. userAxel Artikelautor

    Hallo Ingo,

    gestern waren wir in kleiner Gruppe an den Ostseestränden Rügens unterwegs. Viel Bernstein gibt es noch nicht, da die Ostsee noch immer 12° Wassertemperatur hat. Sofern es sich weiter abkühlt, werden die Chancen wohl besser 🙂 Gruß Axel

  40. userAxel Artikelautor

    Hallo Ralf,

    es sieht derzeit noch nicht so rosig aus. Karsten hat mit dem Kescher ein paar interessante Bernsteine rausgefischt, aber die Wassertemperatur ist wohl noch zu hoch. Na mal sehen was Du so findest ;-). Viel Glück bei Deiner Suche.

  41. userRalf

    Hallo, liebe Bernsteingemeinde,
    ich war heute zwischen Juliusruh und dem Kap Arkona unterwegs.
    Die Ausbeute ist enttäuschend.
    Ich habe die Suche dann abgebrochen muss aber erwähnen, dass ich
    heute Morgen um 5 Uhr nicht nicht der einzige Sammler am Strand war und
    vermutlich nur die Reste aufsammeln konnte.
    Beim nächsten Mal bin ich früher unterwegs. 🙂
    Alles Gute für Carsten!

  42. userAxel Artikelautor

    Hallo Ralf, ich bin gerade aus Swinemünde zurück… dort sah es genauso aus wie in der Schaabe :-(. Mal sehen was die nächsten Tage für Rügen bringen 😉

    PS: Carsten liest mit 🙂

  43. userCarsten

    moin allen Bernsteinjunkies
    nee, doll ist das noch nicht…….hoffe, wenn der Wind jetzt nachlässt, das was liegenbleibt. In Binz heute morgen absolut Null. Nach dem Frühstück wird aufgerüstet und die Ostseite der Insel abgeklappert. Die Ausrüstung und der Wille sind vorhanden, nur leider mangelt es noch am Material……

    Was sagen die Kohle-Bengels im Ruhrpott: Glück auf 😉

  44. userAxel Artikelautor

    Noch ist zu viel Welle. Für den Ostbereich (Ostseestrannd Binz und Mukran) kommt der Wind aus der verkehrten Richtung. Wir lauern hier schon seit wochen auf ordentlichen Ostwind. Am Ostseestrand Hiddensee waren die sehr erfolgreich…

  45. userIngo

    Hallo Axel,
    war für 2 Tage auf Rügen und hatte gestern Nachmittag Zeit bei schlechten Wetter (Regen, Schnee, Kälte) etwas Zeit am Strand zu verbringen. Bosi`s Herrchen bzw. Frauchen bin ich leider nicht begegnet, dafür 2 Hardcore-Sammler (m/w), welche mir die schon gemachten Funde präsentierten und das Jagdfieber ausbrechen ließen. Innerhalb kürzester Zeit wurde ich vom Krümel bis zum 1,5 cm Stück fündig und war auch auf Grund der Witterung mit der “Stundenausbeute” sehr zufrieden.
    Beste Grüße aus Bautzen

  46. userAxel Artikelautor

    Hallo Bautzner,

    dann hat sich die Strandsuche nach Bernstein und der Kurzurlaub gelohnt :-). Wir warten hier immer noch auf den begehrten Ostwind… Grüße von der Insel

  47. userIngo

    Hallo Axel,
    sind gespannt, was die nächsten Tage bei all den Suchern vor Ort so bringen. Die Bilder der Web-Cam o.k. der gewünschte Wind aus NO bzw. O für die nächsten 3 Tage vorhergesagt und dies bei optimalen
    Wassertemperaturen. Also allen viel Glück. Können leider erst in drei Wochen wieder mitmachen und hoffen, dass wir dann auch zur “richten Zeit vor Ort” sind.
    Beste Grüße aus Bautzen

  48. userAxel Artikelautor

    Hallo Ingo,

    die “Hannoveraner” rücken schon nächste Woche an. Lassen wir uns mal überraschen, was der Ostwind und die richtige Strömung an Bernsteinen an Rügens Küste transportiert :-). Ich berichte.

    Gruß Axel

  49. userIngo

    Hallo Axel,
    reisen morgen wieder auf unsere Lieblingsinsel. Natürlich werden wir auch wieder auf die Jagd gehen. Die Wassertemperaturen sind optimal, die Windrichtung eher nicht. Wie ist den allgemein die Lage und waren die “Hannoveraner” fündig.
    Beste Grüße aus Bautzen

  50. userIngo

    Hallo Axel,
    wir hatten bei besten Wetter eine schöne Woche auf Rügen und möchten kurz von unserer Bernsteinsuche berichten. Viel um nicht zusagen fast Garnichts gab es zu bergen. Acht kleine Stücke wurden gefunden. Also ab in das neue (längst überfällige) Parkhaus von Sassnitz und den Tag bei einer Wanderung unterhalb der Kreidefelsen genießen. Leider wieder keinen Seeigel gefunden. Ein Ehepaar aus Zwickau berichtete uns, das sie ein paar Seeigel gefunden hätten, welche nur noch getrommelt werden müssten. Da wir nicht wissen, wie ein ungetrommelter Seeigel aussieht, werden wir wohl noch lange auf der Suche sein. Aber egal. Sind auf jeden Fall in knapp 3 Wochen wieder vor Ort und hoffen, dass es dann mehr Bernsteine als diesmal gibt.
    Beste Grüße aus Bautzen

  51. userAxel Artikelautor

    Hallo Ingo,
    so ist das manchmal… ich hatte am 07. April keine Zeit zum Bernsteinsammeln, obwohl einige rumlagen 🙁
    Aber Job geht leider vor…

    Bernsteinfund in 5 Minuten morgens am Ostseestrand Binz

    PS: Wenn Du in 3 Wochen wieder hier bist… beame mich mal an… und ich zeige Euch mal eine Stelle, wo Du ein paar versteinerte Seeigel findest 🙂

    Bis Danne
    Gruß Axel

  52. userIngo

    Hallo Axel,
    sind in 2 Wochen wieder auf unser Lieblingsinsel. Da in dieser Zeit sich die Bernsteinsuche eher schwierig gestallten dürfte, hoffen wir auf Deinen Tipp mit den Seeigeln ( wäre schön Du zeigst uns die Stelle und wir finden mal einen ). Auf Grund der Oktobererfolge der letzten Jahre ist eine Bernsteinsuche auch in diesem Jahr in diesem Zeitraum geplant.
    Beste Grüße aus dem 32 C ° Bautzen

  53. userAxel Artikelautor

    Hallo Ihr Bautzner,

    sofern wir hier nicht weggeschmolzen sind (derzeit bei über 30°C) und ich etwas Zeit habe, könne wir gerne mal eine Exkursion zu meinen Fundstellen der Versteinerungen machen :-). Am Besten Ihr meldet Euch ca. 3-4 Tage bevor Ihr nach Rügen kommt und ich plane es dann ein.

    Grüße von der Insel Rügen
    Axel

  54. userIngo

    Hallo Axel,
    dieses einmalige Angebot würden wir gern wahrnehmen. Sind ab 18.07. für zwei Wochen vor Ort und freuen uns schon, auf die Exkursion und unseren vielleicht ersten Seeigel. Ansonsten möchten wir uns bedanken für gute die Berichterstattung auf Rügenmagic.
    Beste Grüße aus dem warmen Bautzen

  55. userIngo

    Hallo Axel,
    neben anderen Aktivitäten wollten wir natürlich auch erstmals im Sommer auf die Suche nach den Steinen gehen und waren doch recht überrascht ( wie all die anderen auch) an unseren Strand erfolgreicher als in der kalten Jahreszeit zu sein. Bilder sind unterwegs.
    Beste Grüße aus Bautzen

  56. userSandra

    Hallo 🙂 ich habe gerade eure Kommentare durchgelesen. Ich fahre nächsten Montag nach Altenkirchen,jedoch zeigt es für die ganze Woche keinen Ostwind an 🙁 heißt das, dass ich wenig Chancen für Bernsteinfunde haben werde? 🙁 ist es dann besser mal nach hiddensee zu fahren?
    Liebe Grüße aus dem Süden,
    Sandra

  57. userAxel Artikelautor

    Hallo Sandra,
    die Windrichtung ist schon wichtig. Wenn er von Westen kommt, dann sind die Insel Hiddensee aber auch der Bereich bei Dranske interessant. Bei Ostwind alles zwischen Mukran bis Thiessow. Vorausgesetzt, dass die Strömung genügend Sedimente an Land spült. Dann viel Spaß bei der Bernsteinsuche. Kannst ja mal berichten.
    Gruß Axel

  58. userSandra

    Danke für die antwort:) ich habe meine ersten bernsteine(krümel) im august gefunden und nun bin ich “angefressen” was zu finden. Ich hoffe der weite weg lohnt sich. Ich wollte eigentlich mein glück an der schaabe versuchen, aber wenn du mir schon den tip mit thiessow und mukran gibst,werd ich wohl dort auch mal hin fahren.
    Mal sehen wie sich der wind noch dreht ????

  59. userAxel Artikelautor

    Von der Jahreszeit her ist es perfekt. Die optimale Bernsteinzeit ist von Herbst bis Ende Frühjahr. Jeden Tag den Wetterbericht beobachten und dem entsprechend die Touren planen. Und wenn Du keine Bernsteine findest, Versteinerungen, Rollholz sind auch schöne Andenken 🙂

  60. userMagdalena

    Hallo,

    Ich bin ein “Stadtkind” und genieße z.Zt. Rügen 🙂
    wie finde und erkenne ich denn Versteinerungen ? und was ist denn Rollholz ??
    Möchte gerne ein “natürliches” Andenken mitnehmen !!!!!

  61. userPetra

    Wir fahren nächste Woche nach Sellin und können erst wieder heimfahren wenn mein Sohn ein paar Krümelchen gefunden hat 😉
    Kein Wind in der Vorhersage bedeutet eher schlechte Chacen?

  62. userAxel Artikelautor

    Die Chancen mit richtigen Wind sind im allgemeinen höher. Aber man sollte sich nicht auf den Bernstein versteifen. Alternativ kann man tolles Rollholz, aber auch ausreichend Versteinerungen finden. Und solche Fundstücke bleiben einem garantiert in guter Erinnerung. WICHTIG! Derzeit sollte man die Steiluferbereiche an Rügens Küste meiden. Vor ein paar Tagen ist gerade wieder zu einem Kreideküsteabbruch gekommen. Auch wenn der Reiz noch so hoch ist, sollte man die Abbruchstellen genauso meiden, da man im Kreideschlamm sehr schnell mit den Füßen festsitzt!

  63. userAxel Artikelautor

    Bei uns auf Rügen spricht man vom “Rollholz”, woanders nennt man es “Sprockholz”. Hier findest du ein Paar Infos dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Sprockholz
    Wie sehen Versteinerungen aus? Schaust Du hier: //www.ruegenmagic.de/blog/2014/05/07/versteinerungen-vom-boddenstrand-der-insel-ruegen/
    Gruß Axel

  64. userPetra

    Danke für die Tipps!
    Wir freuen uns sehr auf tagelanges suchen, egal was wir finden. Und von den Bernsteinen bekommst du Fotos, wir haben uns schon längst versteift :))
    Du würdest die Strände der Steilküsten grundsätzlich nicht besuchen im Moment ? Oder nur die frischen Abbrüche meiden? Danke für den Hinweis.
    Liebe Grüße
    Petra

  65. userAxel Artikelautor

    Ich würde grundsätzlich derzeit ein Bogen um die Kreideküste und um die anderen Bereiche der Steilküste machen – ob nun oberhalb oder unterhalb. Der Boden ist durch den Regen komplett durchgeweicht. Somit besteht immer die Gefahr, dass es auch zu größeren Abbrüchen kommen kann. Siehe hier: //www.ruegenmagic.de/blog/2007/07/03/mittelgrosser-kreideabbruch-an-der-steilkueste-von-ruegen/ oder hier: //www.ruegenmagic.de/blog/2011/07/27/vorsicht-mehrere-kreideabbruche-an-rugens-kuste/

  66. userPetra

    Vielen Dank, dann lasse ich das natürlich.
    Ich habe noch zwei Fragen: bei Südwind sucht man am besten wo?
    Und bei Ostwind ab nach Hiddensee mit dem Fahrrad hab ich verstanden, aber wohin da????
    Vielen lieben Dank nochmal!
    Petra

  67. userAxel Artikelautor

    Meistens haben wir West- oder Ostwind. Wenn er von Süden kommen sollte… ist nix. Wenn wir Ostswind haben dann Küste von Mukran bis Thiessow. Bei Westwind Insel Hiddensee. “Und wohin?” Schauen wo am Strand was angespült wurde. 🙂

  68. userSandra

    Heute ist unser erster Tag hier auf Rügen :-). Ich war schon an der Schaabe, aber da steht der Wind falsch. Nun fahren wir in Dranske rum, jedoch ist hier nur “Steinstrand”. meinst du mit dranske ist es besser unten am “zipfel” zu schauen oder eher weiter in Richtung Kreptitz? Morgen geht es dann nach Hiddensee :-).

  69. userAxel Artikelautor

    An Steinstränden findet man kaum was… außer es war richtig Sturm. Wo genau was angespült wurde und ob überhaupt was angespült wurde… die Frage kannst Du bestimmt besser vor Ort beantworten, als ich hier aus meinem Büro 🙂

  70. userMagdalena

    Danke für diese informativen Tipps 🙂

    und “fündig” wurde ich auch schon !!

    Schöne Zeit !

  71. userRpdiger

    Wir probieren es morgen auf Hiddensee.
    Sucht ihr nur auf der Westseite oder auch auf der dem Land zugewandten Seite?

  72. usercarsi8

    oh ja, wenn man immer so genau sagen könnte, wann, was , wo angespühlt wird, dann plane ich meine aufenthalte zukünftig dementsprechend…….wenn das wörtchen wenn nicht wär…..mal sehen, was in dieser woche geht…..;-)

  73. userAxel Artikelautor

    Jeder echte Hardcore-Bernsteinsammler sollte es mal auf der Boddenseite ausprobieren. Spass bei Seite… Bernstein = Ostsee!

  74. userdomi

    Hallo allerseits, Wir waren gestern an der schaabe und wollen es heute bei dranske versuchen. Der wind bläst ja ganz ordentlich…

  75. userSandra

    Yeah. Liebe grüße von Hhiddensee! Ein paar habe wir schon gefunden. Aber eher kleine:-) aber wenigstens was! Wie kann ich hier Bilder senden? Gleich gehts weiter mit der Suche 🙂

  76. userAxel Artikelautor

    Gratulation 🙂 Jetzt seit Ihr vom Bernstein-Fieber angesteckt worden zzz. Ihr könnt mir die Fotos per E-Mail oder über mein Kontaktformular unter //www.ruegenmagic.de/kontakt-ruegenmagic.htm zuschicken. Viel Erfolg noch 🙂 Gruß Axel

  77. userPetra

    Wir waren heute unglaublich erfolgreich auf Hiddensee. Mein Sohn hat einen neuen Freund mit Watthose und Kescher und ich einen ganzen Sack Bernsteine, kleine, große, über 200. Ich schick von zu Hause ein Bild 🙂
    Vielen Herzlichen Dank für die Hilfe!!

  78. userAxel Artikelautor

    Hallo Petra, dass hört sich ja gut an.
    Wir freuen uns schon auf Deine Bernsteinfotos.
    PS: Am besten ein Eurostück in die Mitte legen, somit können dann alle erkennen, wie Groß Eure Bernsteine waren.

    Gruß Axel

  79. userIngo

    Der Bernsteinhaufen der Familie Kunze :-)

    Hallo Petra,
    waren selbst eine Woche bis heute auf der Insel (leider nicht auf Hiddensee). Konnten aber immerhin Anfang der Woche den Süd-Ost nutzen um auf Suche zu gehen. Zwar nicht so erfolgreich wie zum Jahreswechsel aber immerhin. Das Foto (diesmal mit Eurostück) ist bereits zu Axel auf den Weg. Ansonsten noch einen schönen Urlaub und maximale Erfolge bei der Suche.
    Beste Grüße aus Bautzen

  80. userSandra

    Nun ist mein Urlaub zuende und gerade habe ich die Steinchen gewogen. Auf Hiddensee haben wir 73g gefunden und an der Schaabe 51g 🙂 Da sieht man mal wie wenig sie wiegen 😀

  81. userAxel Artikelautor

    Trotzdem Gratulation 🙂 Andere Bernsteinsüchtige haben vergeblich gesucht. Gibt es den auch ein paar Fotos, die wir hier veröffentlichen könnten?
    Gruß Axel

  82. userIngo

    Hallo Sandra,
    Euch herzlichen Glückwunsch zu den tollen Funden. Da gehört Ihr ja bestimmt schon länger zu den “Süchtigen”, denn um auch so schöne dunkle Steine zu finden bzw. zu erkennen bedarf es schon einiger Erfahrung. Gelingt uns leider noch nicht so oft aber wir arbeiten dran.
    Beste Grüße aus Bautzen

  83. userSandra

    Dankeschön 🙂 Ja die Dunklen sind schwer zu erkennen,aber irgendwie hab ich das Gefühl dass sie öfter vor kommen als die hellen. Eigentlich war der Urlaub erst das zweite mal, dass wir nach Bernsteinen gesucht haben. Letztes Jahr im August haben wir ein paar Krümel gefunden, die insgesamt ca.20g wiegen.
    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald 🙂

  84. userRalf

    Hallo Petra, hallo Sandra,
    herzlichen Glückwunsch zu euren Funden auch von meiner Seite.
    Um die dunklen “Steine” zu erkennen, braucht man schon etwas Erfahrung.
    Auf jeden Fall ist die Qualität des Rügener- und Hiddenseer Bernsteins detulich
    besser, als z.B. auf Usedom oder auf dem Darß.
    Von daher habt ihr euch den richtigen Urlaubsort ausgesucht.
    Ingo hat es ja ganz raffiniert gemacht und sich ein Ferienhaus uf
    Rügen zugelegt. 🙂
    Ich neme an, wir werden hier noch öfter von euch lesen.

  85. userHeiner

    Hallo, Ich komme aus HESSEN. Hat jemand im Jahr 2015 oder 2016 Bernsteine gefunden…???

    Bitte doch mal Kommentar….

    lg an Alle Suchenden: Heiner Horn aus Hessen

  86. userAxel Artikelautor

    Hallo Herr Horn, ein verspäteter Aprilscherz??? Schauen Sie doch mal in unserem Blog. Dort geben Sie in die Suchmaske das Wort “Bernstein” ein. Und dann können Sie sehen, was wir so in den letzten Jahren und bis zu diesem Jahr alles an Bernstein-Funden auf Rügen und Hiddensee gemeldet bekommen haben.

    freundliche Grüße
    Axel

  87. userIngo

    Hallo Herr Horn,
    haben in Hessen 2015 und 2016 auch keine Bernsteine gefunden. Waren aber auf Rügen um so erfolgreicher. Einfach mal hinfahren und suchen. P.S. Axel hat schon recht, wer lesen kann hat schon einige Vorteile.
    Beste Grüße Ingo

  88. userRalf

    Moin, liebe Bernsteingemeinde,
    nein, ich bin noch nicht tot, auch wenn sich einige Leute das wünschen. ;-D
    Preisfrage: Was gibt es Neues von der Bernsteinfront?
    Die Saison war für mich ja nicht so prickelnd, wenn an von den beiden
    “Steinchen” am Strand von Juliusruh und Vitt mal absieht.
    In HESSEN sieht es auch mau aus.
    Ich werde noch einen letzten Versuch wagen, jetzt wo der Wind mit Stärke 6
    aus West bläst. Ich werde ich vermutlich am Dienstagabend ober Mittwochmorgen mal
    nach Hiddensee rüber fahren.
    Hat jemand aktuelle Informationen über Wellenhöhe und Funde auf der Insel?
    Danke im Voraus!!!!

    Ralf

  89. userCP

    Moin Ralf, auch schon länger nicht mehr reingeguckt hier, …… bernsteinmäßig war der letzte Rügenaufenthalt im April leider ne Nullnummer…….null wind, null Welle, null Strömung, null Baumharz…………

    Ich steh mit jemandem in Verbindung, die fast täglich an der Nordseeküste fahren, suchen und auch gut finden……..mal sehen, vielleicht nehmen sie mich mal mit……

    Dir noch viel Erfolg…..gab es was auf Hiddensee??
    Grüße, Carsten

  90. userRalf

    Moin Carsten,
    ja, Nordsee scheint im Moment bernsteinmäßig vorn zu liegen. Ich habe ein paar lose Kontakte nach Sankt Peter-Ording. Wenn man denen glauben darf, haben die im Winter einiges an größeren Stücken (so im 100g-Bereich) im Watt gefunden. Nordsee ist mir aber zu weit. Ich bleibe auf Rügen, Hiddensee und Usedom.
    Hiddensee musste leider ausfallen. Bei der Hinfahrt hatte ich bei Anklam Herrn Fuchs getroffen ….. mit dem rechten Vorderrad. 🙂 Dadurch habe ich die letzte Fähre verpasst.
    Ich bin dan mal ein wenig auf Rügen rum gefahren, habe aber in Dranske und im Bereich Kap Arkona nichts gefunden. Gleiches in Binz, aber das war zu erwarten, weil der Wind ablandig war.
    Mein Kumpel aus Stettin fährt oft auf die Halbinsel Hel bei Gdansk und nach Krynica Morska an der russischen Grenze. Er war aber auch nicht erfolgreich. Die polnischen Sammler sagen, die Strömungen hätten sich in den letzten zwei Jahren stark verändert. Keine Ahnung, ob da etwas dran ist. Ich habe bei der Auswertung meiner Pegeltabelle festgestelt, dass wir im letzten Jahr kein einziges Hochwasserereignis hatten. 2013 und 14 gab es Tage bei auflandigem Wind, da ist der Pegel innerhalb von 6 Stunden um über einen Meter angestiegen um danach innerhalb von 3 Stunden um 1,5m zu fallen. Kurios, aber nicht zu ändern.
    Ich habe gerade mit meinem Kumpel in Stettin telefoniert. Im Sommer werden wir uns noch mal Hiddensee anschauen. Mit Luftmatratze und Schnorchel.
    Irgendwo muss der Bernstein doch liegen.
    Man liest sich!
    Liebe Grüße und viel Erfolg
    allen Berrnsteinverrückten,

    Ralf

  91. userDoreen

    Hallihallo,
    wir kommen gerade von Rügen (Lobbe).
    Habe innerhalb von 7 Tagen 4 klitzekleine Bernsteine gefunden. ;o)

    Liebe Güße Doreen

  92. userCP

    Jupp, SPO…….die Gegend werden wir nach dem Sommer auch mal aufklären……viel Erfolg weiterhin…..

  93. userIngo

    Hallo Carsten,
    abgesehen vom April hattest Du ja doch eine ganz gute Saison – man denke nur an Euren Ausflug mit Axel und seiner Regina nach Hiddensee und ich denke auch Ralf ist mit seinem Superstein von Juliusruh genauso zufrieden wie wir mit unseren Funden , da wir 4 mal zur richtigen Zeit vor Ort sein konnten. Waren selbst 2 mal an der Nordsee (Insel Baltrum) und haben gefunden, aber nach der Ebbe bzw. der Suche gab es keine Alternativen zur Tagesgestaltung auf der Insel. Da lob ich mir schon Rügen.
    Ingo

  94. userRalf

    Moin Ingo,
    im Prinzip hast Du ja recht, aber wenn ich bedenke, wieviele Kilometer ich gefahren und gelaufen bin, um insgesamt nur ca. 200 Gramm zu finden, dann wäre Goldwaschen an der Elbe wahrscheinlich erfolgreicher gewesen. 😀
    Pofis rechnen mit 1 Gramm Bernstein pro gelaufenem Kilometer, bei mir wäre das 1 Gramm auf 5 Kilometer. Man gut, dass ich kein Profi bin. 😉
    Wenigstens hatte Doreen ein kleines Erfolgserlebnis.

    Man liest sich.

    Ralf

  95. userIngo

    Hallo Axel und Ralf,
    können nur sagen klein aber fein. Waren am Wochenende auf der Insel und konnten etwa 2 Stunden bei herrlichen Wetter suchen und haben doch völlig unerwartet, wie auch die andere suchende Dame, etwas finden können. Das Foto ist bereits auf dem Weg zu Axel.

    Ergebnis der Bernsteinsuche der Familie Kunze im Mai 2016

    Beste Grüße aus Bautzen

  96. userRalf

    Moin Ingo,
    ich war heute mit meinen Damen mal wieder auf der Insel.
    Habe die drei in Binz beim Bernsteinfischer abbgesetzt, ihnen aber vorher noch die
    Kreditkarte abgenommen :-).
    Ich selbst war dann an meiner Lieblingsstelle unterwegs, allerdings ohne Erfolg.
    Zum Trost mussten wir dann nach Middelhagen ins moccavino.
    Die “Königin Luise´” hat mich für alle Mühen mehr als entschädigt.
    Tipp von mir: ausprobieren!

  97. userIngo

    Hallo Axel,
    war wieder ein paar Tage auf der Insel und bin gestern Abend auf die Suche gegangen. Die Ausbeute war besser als letzte Woche. Aber dennoch war ich noch von etwas anderen begeistert. Habe noch nie so viele Surfer und Kiter an einer Stelle gesehen, welche ihrem Hobby bei doch recht ordentlichen Wind und Wellengang in der Bucht frönten.
    Beste Grüße aus Bautzen

  98. userAxel Artikelautor

    Eben gerade von Deutschlands Hochseeinsel zurück… war Top-Wetter und aber nur ein paar Hochseesegler gesehen 🙂 Gruß Axel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.