Eines der ersten Sturmtiefs streifte heute die Insel

Über Nacht wurde es auf Rügen stürmisch. Ein Tiefdruckgebiet mit dem Namen “Franziska” entwickelte sich zu einem Sturmtief. Die Ausläufer des über der westlichen Nordsee liegenden Sturmtiefs waren heute bis zur Insel Rügen zu spüren.

Zum Vergößern des Fotos einfach draufklicken:

meter hohe Wellen vor der Küste Rügens

Um 10.30 Uhr entstand diese Aufnahme von Meter hohen Wellen vor der Küste bei Mukran.
Das Sturmtief wird über Nacht aus Richtung Skagerrak über Südschweden zur Ostsee abdrehen. Somit dürfte es morgen wieder ruhiger an Rügens Küste werden.

5 Gedanken zu „Eines der ersten Sturmtiefs streifte heute die Insel

  1. userCarsten

    moin Axel,
    das lässt ja schon mal für Januar hoffen :-), wenn ich allerdings auf die Fischerstrandwebcam gucke, sehe ich nur die übliche, spiegelglatte Wasserfläche, was natürlich jetzt auch noch gut so ist…..;-)

    Grüße vom Festland

  2. userAxel Artikelautor

    … es kommen ja noch wieder Sturmtiefs. Und bei den jetzt fallenden Temperaturen wird es auch wieder Bernstein geben.

    Gruß Axel

  3. userCarsten

    oh nein, nun ist es passiert :-(, die ersten dunklen Streifen liegen am Flutsaum des Fischerstrandes und Menschen in eigenartiger, gebückter Haltung stolzieren darin herum :-(((((((…….also wenn wir jetzt, um 09.00 Uhr, losfahren, sind wir gegen 14.00 Uhr da…..;-) Aber na gut, die Ostsee hält ja noch genug bereit.

    Schönes WE, Grüße zu Hause, Carsten

  4. userAxel Artikelautor

    …vielleicht sollten wir eine Bernstein-Steuer auf Rügen einführen ;-), Das würde dann vielleicht auch Deine Bernsteinsucht bremsen:-).
    Grüße nach Hannover

  5. userCarsten

    …..denke, die Steuer ist schon in der Kurtaxe drinne?!…:-) Vielleicht sollte ich es mal mit einem “Bernsteinpflaster” (ähnlich wie die Raucher)
    probieren :-), aber der Schuß könnte auch nach hinten losgehen…:-))).
    Heute in einem Monat sind die Koffer schon wieder gepackt und schweres Suchgerät verladen. Und wenn die Ostsee bis dahin nicht zugefroren ist, finden wir vielleicht auch mal nen Krümel…….;-)
    Grüsse an die See der “Tränen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.