Derzeitige Bernstein-Ausbeute an Rügens Küste

Vor knapp 14 Tagen brach mein Kumpel Carsten aus H. zur Bernsteinsuche nach Rügen auf. Die Bedingungen für eine erfolgreiche Jagd nach den „Tränen der Ostsee“ sahen im Vorfeld eigentlich recht gut aus. Aber so richtig erfolgreich war Carsten eigentlich nur an einem Tag, wo die Strömung einiges an Bernsteinen an die Küste von Juliusruh getragen hatte.

Bernsteinausbeute auf Rügen im November 2014

Bernsteinausbeute von 14 Tagen auf Rügen

Zwei Tage später fuhren wir an den gleichen Strand bei Juliusruh. Bewaffnet mit diversen Hilfsgeräten zur Bernsteinsuche und unseren beiden „Bernsteinhunden“ haben wir alle Blicke der anderen Strandspaziergänger und Bernsteinsammler auf uns gezogen.

Die beiden Bernsteinhunde von Rügen

Die beiden Bernsteinhunde von Rügen

Leider hat das Meer das angeschwemmte Gemisch aus Muscheln, Seegras, Rollholz und einigen Bernsteinen zurück geholt. Trotz optimierter Suchgeräte fanden wir nur noch ein kleiner Rest des fossilen Harzes an Land und im vorderen Wasserbereich. Und das kam nach ca. 2 Stunden das dabei raus:

Meine Tagesausbeute an Bernstein

Meine Tagesausbeute an Bernstein

Jedenfalls konnten wir mal wieder gemeinsam den Ostseestrand unsicher machen 😉
PS: Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Ostsee noch etwas zu warm (derzeit 10°C ) für eine optimale Bernsteinsuche ist. Aber das wird sich wohl die nächsten Wochen ändern ;-).

16 Gedanken zu „Derzeitige Bernstein-Ausbeute an Rügens Küste

  1. userIngo

    Hallo Axel und Carsten,
    zunächst erst mal alles Gute zu den beachtlichen Funden der letzten Tage. Da war wohl Ralf`s Tipp von letzter Woche mit Juliusruh doch nicht so schlecht. Ich war selbst von Mittwoch bis heute vor Ort und musste feststellen, dass sich die noch vor 4 Wochen vorgefundenen Bedingungen ( Seegras, Rollholz) bei den jetzt eigentlich guten Bedingungen praktisch in Nichts aufgelöst hatten. Zu Keschern gab es nichts. Vier kleine Steine konnten geborgen werden. Werden auf jeden Fall das nächste Mal unseren Labrador Charly mitbringen, auch wenn bis dahin noch vier lange Wochen vergehen müssen.

  2. userAxel Artikelautor

    Hallo Ingo,

    Carsten war schon recht fleißig… :-P. Aber sehen wir mal die nächsten Wochen, was die Ostsee an Bernsteinen an Rügens Küste ausspuckt! Ich berichte weiter.

  3. userMichael

    Na das sieht doch trotzdem gut aus, dafür das es schon länger keinen richtigen Oststurm gab. An welchem Tag habt ihr denn in Juliusruh die meisten Stücke gefunden?

  4. userAxel Artikelautor

    Hallo Michael,
    die Frage kann Dir Carsten beantworten, da ich nur an einem Tag Zeit für die Bernsteinsuche hatte.

  5. userRalf

    Naaaa toll.
    Kaum bin ich weg, schwimmen euch die Bernsteinchen in den Kescher. 🙂
    Aber ich komme wieder.
    Erst einmal muss ich aber das Fahrgeld verdienen. 🙁

    Herzlichen Glückwunsch Carsten!

  6. userCarsten

    ……naja, besser als nix……ein wenig mehr hatte ich mir schon erhofft, vor allem war das angeschwemmte Grundmaterial garnicht so schlecht. Aber was solls, so ist das Baumharzsucherleben halt. Die Hoffnung liegt im nächsten Mal, was ja auch nicht mehr so lange hin ist :-).
    Weiterhin allen Suchern gute Funde

  7. userRalf

    Hallo Bersteingemeinde,
    am kommenden Wochenende scheint sich etwas im Raum Dranske/Nonnevitz anzubahnen.
    Wenn man den Vorhersagen trauen kann, werden wir eine ziemlich starke, auflandige Stroemung, verbunden mit
    starkem auflandigen Wind haben.
    Vielleicht zieht ja jemand los und berichtet dann ueber seine Funde.
    Ich muss dummerweise noch ein paar Tage in Norwegen ausharren, aber es juckt schon wieder in den Fingern.
    Viel Erfolg!

  8. userAxel Artikelautor

    Hallo Ralf,

    Du kannst noch ein wenig in “Norge” bleiben… wir berichten denn von den Bernsteinfunden 🙂

    Gruß Axel

  9. userAxel Artikelautor

    Carsten… leider müssen wir unseren Heimvorteil bei der Bernsteinsuche nutzen… 😛 .
    Zwischen Binz und Prora war leider heute der Strand klinisch rein und Aufgrund des Flachwassers teileweise bis 100m breit.
    Warten wir mal ab, bis die nächste Bernsteine an die Küste rollen 😉

  10. userRalf

    Hallo, liebe Bernsteingemeinde,

    ich wünsche euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rusch in ein erfolgreiches, neues Bernsteinjahr! Möge der Wind immer aus der richtigen Richtung wehen und die Wellen viel fossiles Baumharz an unsere Strände spülen (aber nur, wennn WIR unterwegs sind). 🙂

  11. userCarsten

    Wir wünschen allen Bernsteinfuzzies ein frohes Weihnachtsfest und einen unfallfreien Rutsch Richtung 2015 🙂
    Möger der Schutzpatron der Bernsteinjäger mit euch sein, auf der Suche nach “Big Daddy” ;-)))).
    Wir probieren es auch wieder im neuen Jahr, also dann, “Glück auf”………
    Die Hannoveraner

  12. userAxel Artikelautor

    Hallo Ralf, auch Dir und Deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest. PS: Gibt Leute die verfahren sich… 😛 Hals und Beinbruch 🙂

  13. userAxel Artikelautor

    Ich höre euren Motor schon warmlaufen … 🙂 Ebenfalls ein schönes Weihnachtsfest und bis die Tage 😉 .

  14. userIngo

    Auch wir wünschen allen hier in der Runde und Ihren Familien einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2015. Nachdem wir soeben die Bilder der Webcam gesehen haben und die Windvorhersage der nächsten 7 Tage auch nicht zu schlecht ist, werden nun in der Hoffnung auf einen guten Jahresabschluss die Sachen gepackt .
    Die Bautzener

  15. userAxel Artikelautor

    Hallo Bautzner,

    dann lassen wir uns mal die nächsten Stunden und Tage die Bernsteinlage beobachten. Wir waren eben gerade am Ostseestrand Göhren… schöne hohe Wellen. Demnächst folgt im Rügen-Blog ein aktuelles Video 😉 Schöne Feiertage

    Gruß Axel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.