Rügen und Sturmtief Daisy aktuell vom 10.01.2010

Seit gestern hat das Sturmtief „Daisy“ die Insel Rügen im Griff. Schwere Sturmböen mit Spitzen der Stärke 10 und Schneeverwehungen brachten den Verkehr (besonders auf Nebenstrecken) der Insel zum Erliegen.

Schneeverwehungen zwischen Putbus und Lonvitz auf Rügen
Schneeverwehungen zwischen Putbus und Lonvitz auf Rügen

Im Bereich Ostseebad Binz blieben die angekündigten kräftigen Schneeschauer aus. Dabei peitscht zumindest eine ca. 1,40cm hohe Sturmflut seit Samstag an die Küste des Ostseebades.

Hohe Wellen an der Seebrücke Binz
Hohe Wellen an der Seebrücke Binz

In anderen Teilen der Insel Rügen sah es teilweise schlimmer aus. Dort mussten Fahrzeuge aus Straßengräben geborgen werden – z.B. ein Bus in der Nähe von Gingst. Immerhin scheint Rügen von Stromausfällen verschont worden zu sein.

Enten suchen Schutz vor den orkanartigen Böen am Binzer Ostseestrand
Enten suchen Schutz vor den orkanartigen Böen am Binzer Ostseestrand

3 Gedanken zu „Rügen und Sturmtief Daisy aktuell vom 10.01.2010

  1. userklaus

    Auf Rügen geht es deutlich stürmischer zu als in Kleve, wie Deine Fotos zeigen. Meine aktuellen Bilder von heute vermitteln dagegen Ruhe und Beschaulichkeit 😉

    Gruss
    Klaus

  2. userAmy

    Oh mein Gott so was habe ich ja noch nie gesehen!!!!! Das ist ja der blanke Horror!!!!! Zum Glück sind wir erst eine Woche später nach Rügen gefahren. 😉 Naja ich wollte nur mal gucken wegen einem Referat.

    Kuss Amy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.