Erneut schwerer Wintereinbruch auf Rügen

Der Weg zum Bäcker glich heute morgen einer Nordpol-Expedition: Wegen des starken Schneefalls und der Sturmböen konnte man nämlich nur wenige Meter sehen. Wunder, dass der Bäcker überhaupt öffnete! Seit dieser Nacht tobt jedenfalls ein neues Sturmtief über die Insel und führt zu meterhohen Schneeverwehungen. Es sind die stärksten Schneefälle in diesem Winter und sie führen vielerorts zu massiven Behinderungen im Straßen- und Bahnverkehr. Über Nacht fielen ca. 35cm Neuschnee, weitere 15cm Schnee und Sturmböen sind für die nächsten Stunden angekündigt. Vielleicht kann man zumindest ein paar brauchbare Fotos vom Schneechaos schießen.

Der regionale Rundfunk berichtete gerade von starken Behinderungen auf der alten und neuen Rügenbrücke: Keiner kommt derzeit auf die Insel, noch von ihr herunter :-(.

Die Frostschäden am Gehweg sind durch den Schnee erstmal verschwunden  :-)
Die Frostschäden am Gehweg sind dank Schnee erstmal verschwunden 🙂

Nachtrag (10.32 Uhr): Beim Spazieren mussten wir unseren Mops „Bosi“ bis zur Hauptstraße tragen. Die Schneehöhe beträgt nun immerhin ca. 40cm und der Sturm wird stärker. Böen drücken einen zu Boden und die Sichtweite beträgt kaum 5-10m. In Binz sind einzig die vom Winterdienst geschobenen Hauptstraßen passierbar.

Das Sturmtief Keziban - ein vorrankommen im Schneesturm ist kaum möglich
Das Sturmtief Keziban – ein vorrankommen im Schneesturm ist kaum möglich

Nachtrag (16.30 Uhr): Aus dem Sturm wurde starker Wind, der Schneefall hat aufgehört.

3 Gedanken zu „Erneut schwerer Wintereinbruch auf Rügen

  1. userGruppenhaus

    Wenn man in den schönen Filmen immer die idyllische Insel Rügen vermittelt bekommt, kommt man nie auf die Idee, dass es dort mal so hässliches Wetter geben könnte.

  2. userTobias

    Die Bilder sind echt krass. Der Winter war dieses Jahr schon wirklich heftig. Wobei wir hier in Hamburg im Vergleich zu Mecklenburg-Vorpommern ganz gut weggekommen sind.

  3. Pingback: » Ein sonniger Wintertag auf Rügen « Rügen Informationen und Plauderecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.