Rügens Königsstuhl wird Ende Februar für immer gesperrt

Der berühmteste Kreidefelsen Rügen ist jetzt noch begehbar

Wie man der Regionalpresse entnehmen konnte, kann man Rügens Wahrzeichen, den – Königsstuhl – bald nicht mehr betreten. Derzeit wird mit Hochdruck an der neuen Aussichtsplattform „Königsweg“ gearbeitet.

Aussichtsplattform Königsstuhl ab Ende Februar für immer gesperrt

Aussichtsplattform Königsstuhl ab Ende Februar für immer gesperrt

Beim „Königsweg“ handelt es sich um ein 7,6 Millionen Euro teures Bauwerk, bestehend aus einem frei schwebenden Rundgang in Schlaufenform, deren Aussichtsplattform direkt über der alten Aussichtsplattform am Königsstuhl platziert wird.

Diese Maßnahme wurde laut Behörden nötig, da bis 300.000 Besucher jährlich die Aussichtsplattform Königsstuhl besuchten und man zukünftig den Kreidefelsen vor einer beschleunigten Erosion durch den alljährlichen Besucherandrang schützen möchte.

Hinweis! Besucher, die noch den „alten“ Königsstuhl besuchen wollen, sollten sich beeilen, weil dieses nur noch bis Ende Februar laut Nationalparkzentrum möglich wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.