Strandgut der Insel Rügen kreativ verarbeiten

Dass Carsten und seine Frau Regina aus Hannover jedes Jahr im Frühling und Spätherbst die Insel Rügen zum Bernstein sammlen besuchen, werden Leser dieses Rügen-Blogs schon wissen. Auch dass die beiden Fast-Rüganer hier ziemlich erfolgreich sind, gemessen an den vielen Strandfunden. Was aber fängt man dann mit den Bernsteinen, versteinerten Seeigeln, Muscheln, Hühnergöttern und Rollholz an?

Strandgutsuche am Ostseestrand der Insel Rügen

Strandgutsuche am Ostseestrand der Insel Rügen

Carsten verarbeitet Bernstein und Rollholz (Treibholz) beispielsweise zu seinem berühmten Bernsteinthermometer. Der Bernstein “schwebt” hier bei ca. 21 Grad im Röhrchen: Wird es kälter, dann steigt er, wird es hingegen wärmer, dann sinkt er. Ein sehr dekorativer Blickfang.

Carsten schickte mir heute außerdem noch zwei Fotos, die mal eine interessante Verwendungsweise für versteinerte Seeigel zeigen:

Versteinerte Seeigel und Strandsteine als Schrankknauf

Versteinerte Seeigel und Strandsteine als Schrankknauf

Mittlerweile kann man diese und andere dekorative Unikate auch bei Carsten erwerben: http://de.dawanda.com/shop/driftwoody

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.