Die Heringssaison 2011 auf Rügen

Auf dem Strelasund und dem Rügendamm (ACHTUNG! Ab 2018 ist das Angeln auf dem Rügendamm wieder zeitlich erlaubt!) stellen wieder viele Angler dem „Silber der Ostsee“ – dem Hering – nach. Aus der westlichen Ostsee stammend, zieht der Hering nämlich zum Laichen in die Boddengewässer der Insel Rügen. Er versucht dort seine Laichgebiete zu erreichen, die zwischen der Meerenge Strelasund und zwischen der Insel Hiddensee und dem Eingang zum Jasmunder Bodden (bis max. Wittower Fähre) liegen. Einer der beliebtesten Angelplätze befindet sich in Sichtweite der Wittower Fähre bei Vaschvitz.

Heringssaison 2011 auf Rügen
Heringssaison 2011 auf Rügen

Vom Sturm unterbrochen, mussten fast alle Angler in den letzten 2 Tagen eine Pause einlegen; zwei verlorene Tage, die sie, wie mir schien, heute umso bestimmter nachholen wollten: Der Bereich an der Fahrrinne zwischen Wieker- und Breetzer Bodden quillte mit Angelbooten und Anglern in Wathosen geradezu über. Ein Wunder, dass kein Angler zu Schaden kam ;-).

Hier noch ein paar Tipps zum Angeln auf Hering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.