Kiten und Surfen auf Rügen

Auch dieses Jahr bietet die Insel Rügen Kitern und Surfern wieder optimale Bedingungen. Einer der beliebtesten Surfspots, der “Wieker Bodden”, befindet sich auf der auf der Halbinsel Wittow, dem nördlich Teil der Insel Rügen. Die Halbinsel Wittow, besser auch bekannt als das “Windland”, ist eine der windreichsten Gegenden Deutschlands und bietet mit dem “Wieker Bodden” ganzjährig optimale Bedingungen für Surfer und Kiter auf Rügen.

Und heute am 13.08.2008 war wieder einmal ein Tag mit perfekten Bedingungen zum surfen und kiten.

Kiten auf dem Wieker Bodden, Insel Rügen
Kiten auf dem Wieker Bodden, Insel Rügen

Der Surfspot am “Wieker Bodden” unterteilt sich in 2 sehr große Stehreviere. Der Surfspot bei Wiek umfasst einen 500m breiten und 2km langen Stehbereich. Wiek bietet optimale Bedingungen bei Westwind.

Der Surfspot bei Dranske, wo jährlich im Mai die Auftaktveranstaltung zum „Deutschen Wind-Surf-Cup“ stattfindet, bietet ebenfalls einen großen Stehbereich von ca. 800m Länge und ca. 300m Breite. Bei Ostwind ist dieser Bereich zu empfehlen.

Surfen bei optimalen Bedingungen auf Rügen
Surfen bei optimalen Bedingungen auf Rügen

Beide Flachwasserreviere eignen sich für Einsteiger und zum üben diverser Manöver. Durch den flachen Boddenbereich bauen sich hier keine hohen Wellen auf. Aber wenige Kilometer von diesem Spot entfernt, beginnt die Ostsee. Und hier erwarten Sie vielleicht bis zu 4 Meter hohe Wellen, wie in den letzten Tagen.

aktuelles Angel, Surf- und Kitewetter für Wittow >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.