Rügens große Mohnfelder… es gibt sie doch

Auf der Suche nach Rügens Mohnfelder

Ein bisschen suchen und etwas Glück und man stößt auf ein großes Mohnfeld, wie dieses bei Nardevitz auf der Insel Rügen. Wie auch schon die letzten Jahre ist die Halbinsel Jasmund anscheinend ein Garant für Mohnfelder. Heute entdeckte ich dann dieses große Mohnfeld bei Nardevitz, eingebettet im Seenebel.

Mohnfeld im Seenebel bei Nardevitz auf der Insel Rügen

Mohnfeld im Seenebel bei Nardevitz auf der Insel Rügen

Das heutige „Klatschmohnfeld“ befindet sich gegenüber dem Ort Nardevitz.

Viel Spaß beim Ablichten des Mohnfeldes 😉 und hier finden Sie noch einiges Wissenswertes zum Thema „Klatschmohn“.

7 Gedanken zu „Rügens große Mohnfelder… es gibt sie doch

  1. userMichael Rietschel

    Ich war gestern da und war überwältigt. Wunderschön und riesengroß, lohnt echt hin zu fahren

  2. userSilke Friedrich

    Wir waren gestern da aber leider wurde es schon abgemäht. Wo gibt es denn noch welche ? LG kleinesilli

  3. userSilvie

    Ja. ja… und dann wundern sich die Leute, wenn die Bienen sterben. Diese brauchen eben auch Nahrung und unvergiftete Felder. Aber nein… bevor alles abgeblüht ist, wird gemäht.
    Diese Jahr schlafen die Bienen sogar in unseren Hibiskusblüten.

  4. userFrank

    Hallo zusammen, weiß jemand, ob das Mohnfeld dieses Jahr wieder erblüht ist?
    Oder gibt es Hinweise auf andere Mohnfelder?

    VG Frank

  5. userAxel Artikelautor

    “Das Mohnfeld” konnte nur existieren, da die Ackerfläche vor 2 Jahren nicht mit Chemikalien bearbeitet wurde.
    Auf Felder, auf denen Getreide angebaut wird, werden Zusatzstoffe in den Boden gegeben, damit der Mohn und auch andere Pflanzen sich nicht mit dem Getreide vermischen.
    Somit findet man nur Mohnfelder, wo ein Feld brach liegt. Zur Zeit gibt es wohl keine Mohnfelder zu knipsen.

    Gruß Axel

  6. userFrank

    Schade! Ein paar schöne Stellen an Wegesrändern im Mönchgut haben wir schon entdecken können.
    Vielen Dank Axel, für die prompte Info!

    Sonnige Grüße aus Alt Reddevitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.