Schwimmkran sucht derzeit Schutz vor dem Sturm auf der Ostsee

Seit einigen Tagen sucht der 183 Meter lange und 36 Meter breite Schwimmkran „STANISLAV YUDIN“ in der Glower Bucht Schutz vor dem Sturm auf der Ostsee. Das Spezialschiff wird derzeit am „Windpark EnBW Baltic 2“ eingesetzt. Dieser geplante 27km² große Offshore-Windpark liegt 32km nördlich vor der Insel Rügen und soll jährlich 1,2 Milliarden kWh Strom liefern und somit 340.000 Haushalte mit Strom versorgen.

Das Kranschiff Stanislav Yudin in der Glower Bucht vor der Insel Rügen.

Das Kranschiff Stanislav Yudin in der Glower Bucht vor der Insel Rügen.

Das unter zyprischer Fahne laufende Spezialschiff verfügt über einen Drehkran, der Schwerlasten bis zu 2.500 Tonnen heben kann. Zudem steht ein weiterer Kran für Lasten bis zu 500 Tonnen zur Verfügung. Es gibt Platz für 151 Personen und einen Hubschrauberlandeplatz. Der Schwimmkran kann Lasten bis 5500 t transportieren und hat dabei nur einen Tiefgang von 5,5m. Für spezielle Aufgaben verfügt das Schiff über einen Acht-Punkte-Verankerungssystem. Hauptsächlich wird der Spezialkran für Windparks eingesetzt. Weltweit liegt der Schwimmkran „STANISLAV YUDIN“ mit seiner Leistung auf Platz 14.

PS: Am 04. November 2013 berichtet ich vom Schwimmkran „Svanen” der mit 8700 Tonnen der leistungsfähigste Schwimmkran der Welt im Einzelhub ist und der ebenfalls Schutz vor einem Sturm auf der Ostsee suchte. …mehr dazu hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.