Meine Bernstein-Saison hat begonnen

Meine “Bernstein-Saison” hat wieder begonnen

Nachdem nun das Sturmtief “Herwart” mit viel Sturm und hohen Wellen die Insel Rügen passiert hat, dürfte die Bernstein-Saison eröffnet sein. Heute Vormittag hatte ich leider nur eine Stunde Zeit, um nach Bernsteinen am Fischerstrand von Binz zu suchen. Für eine Stunde war aber das Ergebnis der Bernsteinsuche schon ok.

Bernstein-Saison - Meine Bernsteinsuche vormittags am Ostseestrand Binz

Bernsteinsuche vormittags am Ostseestrand Binz

Auf einer der Facebookseiten zum Thema “Bernstein” konnte ich heute Morgen aktuell einigen ansehnliche Bernsteinfunde der Insel Rügen begutachten. Diese stammten wohl nicht vom Ostseestrand Binz. Somit plante ich dann für heute Abend noch einen Abstecher zum Ostseestrand nach Glowe.
Dort angekommen fand ich erst nur kleinere Bernsteine vor. Nachdem ich dann eine Stelle mit viel Seetank, Muscheln und Rollholz ausmachte, konnte ich in knapp 1,5 Stunden nachfolgende Bernsteine finden:

Bernstein-Saison - Bernsteinsuche abends am Strand Glowe

Bernsteinsuche abends am Strand Glowe

Somit dürfte für mich dann die Bernsteinsaison eröffnet sein 😛

Gruß an alle Bernsteinsüchtigen 😛

55 Gedanken zu „Meine Bernstein-Saison hat begonnen

  1. Frank

    Hallo Axel,

    ich würde mir wünschen, dass ich auch wieder auf die Suche gehen kann. Aber das wird wohl erst im Februar der Fall sein.
    Glückwunsch zu deinen Fängen!
    Sind die Arbeiten am Strand beim Fischer in Binz beendet?

    Gruß Frank

  2. Ingo

    Hallo Bernsteinfreunde, Hallo Axel und Carsten, herzlichen Glückwunsch zur Saisoneröffnung. Waren im Oktober 2 mal auf der Insel und hatten einen guten Saisonstart. Vor 14 Tagen noch recht gut und vor 2 Tagen bei Herwart an den Stränden um Glowe auf Grund des hohen Wasserstandes aussichtslos aber die relativ sturmfreien Gebiete gaben etwas her.

    PS: Ingos Sohn – 10 Jahre alt – hat einen Großteil der Bernsteine gefunden !

    Ingos Bernsteine aus dem Oktober 2017

    Euch allen noch eine gute Saison und beste Grüße aus Bautzen

  3. Micha

    Micha

    Meine hat ebenfalls begonnen.
    Ich bin mit meiner Familie zur Zeit auf Usedom und Glück gehabt.
    Ralf war ebenfalls von Montag zu Dienstag auf Usedom. Aber er geht zu den Zeiten wo ich schlafe. Ich habe halt zwei kleine Zwerge und da brauche ich meinen Schönheit schlaf.
    Somit konnten wir uns leider nicht treffen. Aber ich glaube diesen Winter bekommen wir das mal hin.
    So zur Ausbeute bei Tageslicht mit meiner Bernsteinmaus ( 3 mal 1 1\2 h) ca. 15 Gramm (1 mal 2 h mit Zauber Licht) ca.8 Gramm

    Bilder folgen.

  4. Axel Artikelautor

    Hallo Frank,

    wenn Du die Arbeiten an der Düne meinst, Ja.
    Ups… warum so lange bist Februar?

    Gruß Axel

  5. Axel Artikelautor

    Der heutige Abend am Ostseestrand hat sich wieder gelohnt 🙂 .
    Nach 2,5 Stunden war aber Abbruch…da nach hat man dann kaum noch ein Kreuz 😛 .

    Bernsteinfund vom 01.11.2017 Ostseestrand Glowe

    Eine Steigerung ist ja zu erkennen…zzz

    Gruß Axel

  6. Frank

    Ihr macht mich fertig. 😉

    Die schönen Berichte lese ich sehr gerne. Haben aber leider die Nebenwirkung, dass die Sehnsucht zum Strand immer größer wird. “Ich will auch suchen!”
    Leider habe ich vor Februar keine Zeit, nach Rügen zu fahren.
    Gummersbach ist halt nicht um die Ecke.

    Viele Spaß euch allen!

  7. Axel Artikelautor

    Und wir hatten gedacht, die Bernsteinsuche hat soviel eingebracht, dass du Dir einen “Learjet” leisten kannst, um nach Rügen zum Sammeln zu kommen 🙂

    Gruß Axel

  8. Stephan

    Hallo zusammen,

    auch bei uns stieg die Bersteinfieberkurve in den letzten Wochen stetig an. Die Berichte über die Spülarbeiten in Lobbe und das verlängerte Wochenende führten uns über die A20, die kurz nach uns auch in der 2. Richtung voll gesperrt wurde 🙁 , zur Saisoneröffnung nach Rügen.
    Ein Anruf beim Touristenbüro der Gemeinde Midelhagen im Vorfeld erbrachte die Auskunft, dass die Arbeiten in Lobbe noch bis Ende Oktober andauern sollen. Vor Ort stellten wir jedoch fest, dass die Spühlarbeiten abgeschlossen sind. Die noch vorhandenen Holzansammlungen waren bereits gründlich abgesammelt.
    Das Drehen von Herwart auf Nord lies uns auf reichliche Funde hoffen. Die Wartezeit auf sinkende Pegelstände und nachlassenden Wellengang vertrieben wir uns mit einem Ausflug zum Nothafen in Prerow. Leider einen Tag zu spät! Ein anderer Sammler zeigte seine Fundstücke vom Vortag. Es waren 2 10-15g-Stücke dabei. Und das waren nur die “kleinen” vom Strand aufgelesenen. Ein Ehepaar hatte aus dem Wasser Stücke von ca. 6-8 cm Größe gefischt. In den Resten am Strand fanden wir nur noch Krümelchen.
    Zurück auf Rügen war das Strandende am Nordperd am Montag Morgen um 6:00 endlich zugäglich. Aber auch da wieder zu spät. Tonnen von vielversprechendem Material jedoch fast ohne Bernstein 🙁 Einheimische berichteten am Vorabend mit Zauberlicht “erfolgreich” gewesen zu sein. (ohne nähere Angabe)
    Fazit: 6 Tage Rügen (das auch ohne Funde immer eine Reise Wert ist) bei ordentlich Sturm, Ausbeute magere 8 gr. Die Saison kann nur besser werden 🙂
    Allen Anderen mehr Erfolg für den Saisonstart,
    LG
    Stephan

  9. Carsten 2

    Hallo Axel. Ich war am 1. und 2. abends in Glowe an besagter Stelle unterwegs. Haben wir da ein paar Worte gewechselt?
    Heute war ich in Dranske und hab auch bisschen was gefunden. Ich hatte mir eigentlich von der Woche Urlaub mit Sturm mehr erhofft und hatte extra Kescher und Wathose eingepackt. Am Ende hat mich die UV-Lampe gerettet.

  10. Axel Artikelautor

    Hallo Carsten,

    bevor ich loslege, wir haben schon eine Carsten in unserer “Hilfsgruppe der Bernsteinsüchtigen” 🙂

    Ich denke mal, dass wir uns im Dunkeln begegnet sind. Ich war der mit der Harke und der gefragt hatte, ob Du den Tag vorher auch an selber Stelle warst. Schön dass Du zu uns gestoßen bist. Wie Du siehst, schreiben hier ein paar Gleichgesinnte über Ihre Bernsteinerfahrungen. Sofern Du Lust hast, kannst Du dich gerne anschließen.

    PS: Wenn Du willst, kannst Du mir ein Foto Deiner Bernsteinsuche zukommen lassen und ich veröffentliche es zu Deinem Kommentar.

    Gruß Axel

  11. Stephan

    Hallo Ingo,

    hier eine weitere “Kontaktanfrage” innerhalb unserer “Selbsthilfegruppe der Bernsteinsüchtigen”.

    Habe ich (schwarze Jacke, schwarze Mütze) Dich (Wathose, Kescher, Basecap) am Dienstag Nachmittag am Strand von Glowe am äußeren Rand der Seetangansammlung gefragt, “ob es noch was zu holen gibt”, während Du direkt an der Seetangkante noch ein paar Muschelreste gekeschert hast? Du(?) erzähltest, dass auch in der Schaabe nichts zu finden sei.

    Hat jemand eine Idee für ein “Erkennungszeichen” für die zufälligen Begegnungen am Strand? 😉

    Ich habe mich schon öfter bei der Sichtung von sich aufällig am Strand verhaltenden bzw. gekleideten Personen gefragt, ist das Axel, Frank, Ingo, Carsten u.s.w.

    LG
    Stephan

  12. Carsten 2

    Hallo Stephan.
    Wenn Du der Kollege mit den gelben Gummistiefeln warst, war ich das.
    Gruß, Carsten 2

  13. Ingo

    Hallo Stephan,
    wir waren es nicht. Wathose und Kescher sind in dieser Saison noch nicht zum Einsatz gekommen da das Meer noch zu warm ist. Na mal sehen was sich Ende November bzw. Dezember ergibt.
    Beste Grüße aus Bautzen

  14. Stephan

    Hallo Carsten, hallo Ingo,

    @Carsten, ja das mit den gelben Gummistiefeln war ich. Schön, dass wir uns schon “real” begegnet sind. Du erzähltest noch von einem Strandbesuch, der noch nicht zugänglich war. Ich hatte den Ort aber wieder vergessen und es dann selber in Varnkewitz und Bakenberg versucht. Es gab zwar keinen Bernstein aber ich habe 2 neue Strandzugänge entdeckt. Also vielen Dank für den Tipp.

    @Ingo, wenn nicht dieses, dann vieleicht beim nächsten Mal. Viel Glück für Deinen nächsten Besuch.

    LG
    Stephan

  15. Carsten 2

    Hallo Axel,

    anbei mal ein Foto von den Steinen, die ich vom 29.10. bis 3.11. in Glowe und Dranske gefunden habe. Es sind genau 111 Gramm geworden.

    Bernsteinfunde von Dranske und Glowe

    Viele Grüße aus Thüringen!
    Carsten2

  16. Axel Artikelautor

    Hallo Carsten2,

    Gratulation, so hat das Leben wieder ein Sinn :-p ! Auf jeden Fall ein gutes Ergebniss für 5 Tage Rügen (y).

    PS: Wir packen immer ein Eurostück in die Mitte des Tellers, damit man sich vorstellen kann, wie groß die Bernsteine sind.

    Gruß Axel

  17. Axel Artikelautor

    Hallo in die Runde,
    bin heute nochmal schauen gewesen ob Carsten 2 die Fundstelle richtig beräumt hat… Leider doch nicht so ganz 🙂

    Nachlese nach einer Woche an gleicher Bersteinfundstelle in Glowe

    Dabei habe ich mal die neue UV-Stirnlampe getestet und diese aufgrund der Schwäche als “unbrauchbar” eingestuft.

    PS: Habe nix gegen fetten Ostwind einzuwenden.

  18. Carsten

    den ostwind kannste schonmal bestellen !!! und die stirnlampe!!!! wie ich dir schon sagte, ist tatsächlich für unsere zwecke nicht zu gebrauchen……

  19. Frank

    By the way………

    gibt es eigentlich eine Empfehlung für eine gute UV-Lampe? (Marke, Größe, Preis……)

    Gruß Frank

  20. Ralf

    Moin Frank,
    nachdem ich jahrelang auf UV-Lampen geschworen habe, bin ich jetzt auf Weißlicht umgeschwenkt. Hauptgrund sind die Auswirkungen von UV-Licht auf das Augenlicht. UV würde ich ohne eine der Wellenlänge entsprechende Schutzbrille nicht anwenden. Der Augenarzt kann das sehr gut erklären.
    Trotzdem hier eine kurze Auflistung meiner Lampen:
    3 Watt UltraFire WF-501B (ca. 25 Euro)
    Gute Lampe mit ausreichender Reichweite.
    https://www.amazon.de/LED-Schwarzlicht-Nightcaching-Stempelfarbe-Schwarzlichtf/dp/B005ET3PIG/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

    10 Watt: Ultrafire Pro WF-701 HAMMER 10 Watt UV LED 3xCREE XPE (ca. 55 Euro)
    Hier ist der LED-Hersteller entscheidend. CREE ist ein MUSS.
    Hatte eine baugleiche Lampe von e-mart für ca. 58 Euro allerdings ohne CREE LEDs. Das Ding gab nach kurzer Zeit den Geist auf. Totalausfall. Billigschrott
    Ich verwende jetzt Weißlicht. Damit kann man zwar die stark verkrusteten Steine nicht mehr erkennen, aber es bleibt immer noch genug hängen. Ich verwende eine
    Anker LC90 LED Taschenlampe, IP65 Wasserfest, Super Helle 900 Lumen CREE LED
    https://www.amazon.de/gp/product/B01KH2JP5G/ref=oh_aui_detailpage_o05_s00?ie=UTF8&psc=1
    Brutal hell!
    Man muss beachten, dass alle diese Lampen mit 18650er Akkus betrieben werden. Mit einem “normalen” Ladegerät kann man die aber nicht laden. deshalb verwende ich ein
    NiteCore Akku – Ladestation Intellicharge, NC-i2
    https://www.amazon.de/gp/product/B0096U26QQ/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1
    Das Ladegerät gibt es mittlerweile auch mit vier Ladeschächten.
    Weiterhin gilt: bei den Akkus nicht sparsam sein. Wer billig kauft, kauft zweimal.
    Ach ja, noch was: ich habe inzwischen mehrere Sammler getroffen, die auf Blaulicht schwören. Bernstein soll unter blauem Lichen (kein UV!) rosa leuchten. Habe ich aber noch nicht ausprobiert. Stirnlampe kommt für mich gar nicht in Frage. Habe keine Lust, wie ein Wackel-Dackel am Strand rum zu laufen.
    Ich hoffe, meine Antwort ist hilfreich.
    LG
    Ralf

  21. Carsten

    moin in die runde,
    habe die erste oben beschiebene + uv brille (setze sie nächstes mal auch auf!!!!) bin mit der sehr zufrieden…….habe mir danach noch 2 nachbauten des typs aus china bestellt, und…..natürlich…….tonne treten….mit dem original nicht zu vergleichen!!!!……..was wichtig bleibt !!!!! brille aufsetzen !!!!!
    grüße…carsten

  22. Frank

    Hallo Ralf,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort! Damit kann ich und vermutlich auch andere Interessierte etwas anfangen.

    Gruß Frank

  23. Ralf

    Moin Carsten, hallo Frank,
    Ultrafire ist eine Firma aus Hong Kong. ;-).
    Ich habe insgesamt vier Lampen (2x1Watt, 1x3Watt und 1x10Watt), alle von UltraFire, alle aus China
    und alle Top-Qualität. Gegen die 10-Watt-Lampe ist das Laserschwert von Darth Vader eine
    müde Funzel. Deshalb erhöhte Vorsicht und immer schön die passende Brille aufsetzen.
    Schutzbrillen sind eigentlich immer nur für eine Wellenlänge geeignet. So kenne ich das jedenfalls
    aus dem Bereich Lasertechnik.
    Btw: habe gerade festgestellt, dass eine 10-Watt-UV-Lampe auch unter dem Namen “Windfire”
    angeboten wird. Aufmachung und Text erinnern mich fatal an das e.mart-Produkt.
    Gute Jagd allen Sammlern.
    Ralf

  24. Martin

    Schutzbrille? Sowas, was Snowboarder oder Radfahrer aufhaben? Stört das nicht auch kollossal?
    Gruß Martin

  25. Ralf

    Moinsen liebe Bernsteingemeinde,
    eine brauchbare Schutzbrille mit UV-Filter gibt es schon ab 15 Euronen. Ich habe meine vor ein paar Jahren in Norwegen gekauft. Wichtig ist, dass man weiß welches Licht mit welcher Wellenlänge emittiert wird. Das Licht meiner 3 Watt-Lampe hat eine Wellenlänge von 395nm. Auf der Schutzbrille MUSS eine Schutzstufe vermerkt sein. Ansonsten sieht so ein Teil wie eine normale Arbeitsplatzbrille, ggf. mit Seitenschutz, aus. Der Seitenschutz hat den Vorteil, dass er sehr gut Wind abhält, der u.U. zum Tränen der Augen führt. Schutzbrillen gibt es auch für Brillenträger.
    Auf dieser Seite gibt es einiges an Hintergrundwissen:
    https://www.svlfg.de/30-praevention/prv051_fachinfos_a_z/prv0501-allgemein/10_persoenliche-schutzausruestung/praev01173-augenschutz/index.html

    Und noch was für alle die meinen, man könne anderen Sammlern einfach mal so mit seiner UV-Fackel in die Augen leuchten: von mir gibt dafür im Gegenzug was auf die Augen, aber kein UV-Licht!
    Gute Jagd
    Ralf

  26. Carsten

    ich auch nochmal,………..der 10 w brenner von ralf hat natürlich mehr wumms als alle anderen, logischerweise……..ist von den dimensionen her etwas ” wuchtiger ” in den ausmaßen…..da ich teilweise auch immer nen kescher mitschleppe, brauche ich aber die hände frei.

    UV-Lampen Eigenbau

    wenn ich am strand auch vllt. wie der von ralf angesprochene wackeldackel rumlaufe, hat sich diese trageweise für mich bewährt………licht und blick gehen automatisch in die gleiche richtung. ich hab mir jetzt nochmal 2 neue bestellt, die ich gegen diese ultrafire nachbauten austauschen will (müssen nachbauten sein, haben beide nur die halbe leuchtkraft, wie die erste, die auch doppelt so teuer war, wie die nachbauten)………bestellt hab ich mir die convoy s2+ uv………mal sehen, ich berichte!!! bis dahin, grüße…..

  27. Ingo

    Hallo Bernsteinfreunde, Hallo Carsten 2,
    der volle Teller sieht auch ohne Münze gut aus. Auch von uns herzlichen Glückwunsch. Hatten selbst einen zufrieden stellenden Saisonstart und mal sehen was sich noch ergibt. Die nächste Anreise ist in Kürze geplant und wir hoffen, dass es dann auch was zu berichten gibt.
    Allen eine gut Jagt und beste Grüße aus Bautzen

  28. Kathrin

    Ein Hallo aus Sachsen-Anhalt an die “Hilfsgruppe der Bernsteinsüchtigen”. Ihr habt ja schon ordentlich Bernsteine eingesammelt, herzliche Glückwünsche dazu. Ab Sonntag wollen wir nun endlich auch unsere Saison auf Rügen eröffnen. Im Moment sieht es ja nicht so prickelnd mit dem perfekten Wind aus. Habt ihr vielleicht Informationen, ob sich das in der nächsten Woche ändern könnte? Oder habt ihr Tipps, an welcher der vielen Küsten man noch was abgrasen kann? Auf jeden Fall wollen wir auf Dunkelsuche mit den UV-Taschenlampen gehen. Haben damit erste Erfahrungen im Juni und Oktober auf Usedom gesammelt. Die Funde waren insgesamt nicht so toll, die Suche hat aber, zumindest mir, irre viel Spaß gemacht.
    Jaaaaa, wenn es dann auf Rügen was zu finden gab, werde ich sicher berichten. Bis dann. LG.

  29. Axel Artikelautor

    Gibt wieder Nachschlag 😛 Heute Abend haben wir ein kleinen Bernstein-Sammelwettbewerb gestartet… leider waren wir nur die Nummer 2. Ja Carsten du hattest den größeren 😛

    Hier unser Bernsteinausbeute von 1,5 Stunden Binzer Strand:

    Bernsteinausbeute von 1,5 Stunden Binzer Strand

  30. Ingo

    Hallo Bernsteinfreunde, Hallo Axel und Carsten 1,
    scheint ja eine ganz interessante Saison zu werden. Axel da konntest Du ja einen schönen Nachschlag präsentieren. Herzlichen Glückwunsch. Fiebern auch schon unseren nächsten Aufenthalt entgegen und hoffen auch das wir ein bisschen was finden. Allen eine Gute Jagd und
    Beste Grüße aus Bautzen

  31. Ralf

    Moin Kathrin,
    die einzige Möglchkeit, die ich erkennen kann, ist im Moment Hiddensee.
    Laut Windfinder soll der Wind auch noch auf südliche Richtungen drehen.
    Gaaaanz schlecht. Oben links auf der Windfinder-Page gibt es den
    Hinweis “ZURÜCK ZUR KARTE” . Ist ein ganz interessantes Feature.
    Da die Wetter- und Windlage in der nächsten Zeit keine Besserung verspricht,
    bleibe ich im Bett und drehe mich noch mal um.

    Gute Jagd
    Ralf

  32. CP

    ………schön, dass du es einsiehst, Axel !!!!! 🙂 ……….und gleich geht es mit dem Kescher ins Wasser, mal sehen, ob wir gestern was übersehen haben………obwohl, eben beim Gassigang hab ich noch nix baumharzmäßiges gesehen……aber das Material sieht super aus………..wir werden sehen……
    Grüße

  33. Axel Artikelautor

    Wann fährst du nach Hause? Dann haben wir ja etwas zeit genauer zu suchen 😛 Wir schauen nachher mal vorbei. Gruß Axel

  34. Carsten

    ….ich glaube, ich habe eben schon wieder gewonnen :-)……und ja !!! ich schäme mich dafür, axel……. 🙂 🙂 🙂

  35. Axel Artikelautor

    Wieder von unserer 1,5 Stunden “Bernstein-Strandtour” zurück. Hier meine Bernsteinnachlese des heutigen Tages.

    Bernsteinnachlese vom 23.11.2017

    PS: Carsten keine Lust gehabt heute was zu finden? 😛

  36. Kathrin

    Moin Ralf, danke für deine Antwort. Da sind wir wieder mal zur falschen Zeit am falschen Ort. Rügen und wir, wir kommen bernsteinmäßig einfach nicht zusammen, werden aber das Beste draus machen, während du dich nochmal im Bett rumdrehst. Rügen ist ja auch sonst sehr vielseitig. Hiddensee….. mal sehen. Haben dort auch schon erfolgreich gerettet. LG.

  37. Carsten

    ach axel…………..dann muß ich mich ja wieder schämen, oder sogar dafür entschuldigen, den tagessieg, wochensieg, monatssieg eingefahren zu haben……in den 1,5 std, in denen ich heute abend unterwegs war……….glaube, du traust dich garnicht, die beiden fotos hier zu veröffentlichen…….. :-)……..
    grüße an alle bernsteinfreaks

  38. Axel Artikelautor

    Welche Beiden Fotos? Hast nur eins geschickt. Wieviel Stunden hast du dafür gewühlt 😛 –>

    Carstens heutige Ausbeute (ein Foto)

    Carstens heutige Nachlese

    Nachtrag und wohl Monatssieger (auch 1,5 Stunden …Gratulation)… außer wir legen morgen noch nach…zzz 😛

    Auch in 1,5 Stunden Suche entdeckt... Respekt (y)

  39. Axel Artikelautor

    Und noch eine Fundmeldung von Familie Kunze 🙂

    Gestern kam diese Nachricht: “Hallo Axel. Nur zur Info. Waren heute auch am Strand und haben gesucht. Verlief nicht optimal. Sind dann auf Donnerkeile umgestiegen.”

    Minifund an Bernsteinen

    Alternative zum Bernstein

    Und heute kam dann: “Hier das Ergebnis von heute Vormittag. Mehr war bis zum einsetzen des Regens nicht drin”

    Trotz Regen ein paar Bernsteine gefunden

  40. Ingo

    Hallo Bernsteinfreunde, Hallo Axel da habt Ihr ja eine gute Woche hinter Euch und man kann schon den Heimvorteil erkennen, denn die Bedingungen waren ja nun wirklich nicht optimal. Herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen. Waren selbst seit Mittwoch bis heute vor Ort und konnten uns täglich Nachschlag holen und es kam auch ein wenig zusammen. Aber nicht diese Mengen. Na mal sehen, was Kathrin nächste Woche zu berichten hat. Freuen uns schon auf die nächste Anreise und wünschen allen eine gute Jagd.
    Beste Grüße aus Bautzen

  41. Stephan

    Hallo Bernstein-Sammelwettbewerbsjury,

    gelten auch Funde in anderen Revieren?

    Nach unserem mageren Saisonstart auf Rügen (8gr. in 6 Tagen) führte uns die Vorhersage des Windfinders nach Hiddensee. Dort angekommen zeigten sich “saubere” Strände. Doch am Sonntag, 12.11. gegen 13:00 tat sich endlich das lang ersehnte Bernsteinzeitfester auf. Zusammen mit einigen einheimischen und angereisten Bernsteinfischern retteten wir die Steine aus den kalten Fluten. Bis zur Dämmerung kamen in ca. 3-4 h bei uns ca. 570 gr. zusammen.

    570 Gramm Bernsteine in 3-4 Stunden

    Angespornt von diesem Erfolg und bei sehr ähnlichen Vorhersagen fuhren wir eine Woche später erneut nach Hiddensee. Die Spannung stieg als wir am Sonntagabend bereits auf der letzten Fähre saßen, diese dann jedoch auf Grund des starken Windes nicht ablegte. (Auch ein spannendes Erlebnis. Was nun? Spontane Übernachtung in einer Pension in Schaprode) Die Erwartungen erfüllten sich jedoch nicht. 6 gr. an 2 Tagen.

    LG
    Stephan

  42. Kathrin

    Hallo Bernsteinfreunde, wir sind nun seit Sonntag auf der Insel und haben bis jetzt sage und schreibe tatsächlich ganze 3 Gramm gefunden. Wo geht ihr denn suchen???? Wir sind eigentlich schon langjährige Jäger und Sammler. Rügen gehört nun noch nicht so lange zu unserem Jagdgebiet, es müsste sich aber trotzdem was finden lassen, oder??? Grüße an die erfolgreichen Jäger aus Juliusruh.

  43. Ralf

    Moin Kathrin,
    wenn ich die aktuelle Strömungsvorhersage
    http://www.bsh.de/aktdat/modell/stroemungen/wo7/wo7.htm
    betrachte, dann würde ich zwischen Bakenberg/Krepitz und Dranske
    suchen. Ist aber nur eine Ferndiagnose ohne Anspruch auf Erolg.
    Verlässliche Angaben könnte CP machen.
    Ich lege mich jetzt wieder hin. Mein Motivationspegel ist kaum messbar.
    Gute Jagd und viel Erfolg allen Sammlern.

  44. Ingo

    Hallo Bernsteinfreunde, Hallo Stephan,
    auch von uns herzlichen Glückwunsch. Gerade solche Berichte einschließlich der zur Verfügung gestellten Bilder ob von Axel, Carsten 1 und 2, Ralf u.a. lassen uns immer der nächsten Anreise entgegen fiebern. Denn Zitat Carsten “Bilder sagen mehr als tausend Worte”. Beim Bernsteinsammelwettbewerb machen wir nicht mit (konnten die Startgebühr nicht aufbringen) Aber Spaß bei Seite, gerade in der kalten Jahreszeit ist für unser Hobby Rügen optimal. Strände menschenleer, Wasser kalt genug und mit ein bisschen Glück noch die richtige Strömung bzw. Wind. Einige Anreisen sind in der bisher gut verlaufenden Saison noch geplant. Na mal sehen.
    Beste Grüße aus Bautzen

  45. Carsten

    moin und danke für die blumen ralf !!! 🙂
    bin ja auch schon wieder zuhause und so wäre es auch nur ne ferndiagnose…….
    grüße, cp

  46. Axel Artikelautor

    Erneuter Bernsteinfund am Binzer OstseestrandWieder ein bisschen den Binzer Strand bereinigt und ein paar Bernsteine vorm erneuten Ertrinken gerettet.
    Gute Nacht und viel Spass den Sammlern mit dem “magischen Licht” 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.