... Thiessow ist das ruhigste aller Ostseebäder der Insel Rügen und bietet neben 3 traumhaften Stränden ein wunderbares Umfeld für Wanderer


Luftaufnahme Thiessow mit Klein Zicker Luftaufnahme Thiessow mit Blick nach Göhren Luftaufnahme Thiessow mit Blick nach Klein Zicker Hafen von Thiessow Strandpromenade des Ostseebades Thiessow Strandrestaurant am Ostseestrand Strandzugang zum Ostseestrand Blick vom Lotsenturm Thiessow Blick vom Lotsenturm abends nach Klein Zicker Der kleine Königsstuhl von Thiessow Infotafel am kleinen Königsstuhl Abends am Thiessower Deich Historische Aufnahme von Thiessow Ehemalige Seebrücke von Thiessow Historische Aufnahme des Thiessower Lotsenturms Eisschollentreiben in Thiessow

Was sollte man über Thiessow wissen und dort gesehen haben?

Kurze Fakten über Thiessow:

  • Das Ostseebad Thiessow (bis zum 19. März 1995 Thießow) ist ein Ortsteil des Ostseebades Mönchgut - ein Zusammenschluss der Gemeinden Gager, Middelhagen und Thiessow. Seit dem 1. Dezember 2020 ist die Gemeinde Mönchgut staatlich anerkanntes Seebad.
  • Thiessow liegt im südöstlichen Teil des Biosphärenreservats Südost-Rügen auf der Halbinsel Mönchgut zwischen dem Greifswalder Bodden und der Ostsee.
  • Thiessow gehört zu den Ostseebädern der deutschen Ostseeküste.
  • Thiessow verfügt über eine Strandpromenade und eine Uferpromenade.
  • Thiessow bietet 3 Strände: den feinsandigen "Oststrand", etwas versteckt hinter einem Kiefernwaldstreifen mit FKK, Hundestrand und Rettungsturm an der Ostsee, den "Südstrand", einen Naturstrand mit teils steinigen Bereichen am Übergang vom Greifswalder Bodden zur Ostsee und den "Weststrand", einen Naturstrand am Bodden, der besonders gerne von Kitern und Surfern genutzt wird.
  • Thiessow hat mit dem Lotsenturm einen tollen Aussichtsturm, von dem man große Teile Rügens, aber auch das Festland sehen kann
  • Thiessow verfügt mit der Halbinsel Klein Zicker über eines der schönsten Wanderreviere Rügens.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Thiessow und dem nahen Umfeld:

Welche Geschichte hat das Ostseebad Thiessow auf Rügen?

  • 1326: Thiessow ist bis 1326 Teil des Fürstentums Rügen und danach des Herzogtums Pommern.
  • 1360 : Thiessow wird das erste Mal auf einer Kaufurkunde der Mönche des Klosters Eldena bei Greifswald erwähnt, die den südlichen Teil dieser Halbinsel kaufen. Daraus leitet sich der Name Mönchgut ab.
  • 1618 bis 1648 Thiessow wird während des Dreißigjährigen Krieges vollständig zerstört.
  • 1648: Mit dem Westfälischen Frieden wird das Gebiet von Thiessow Teil von Schwedisch-Pommern
  • 1806:Die ersten Arbeiten für die geplante Hafenstadt Gustavia werden begonnen.
  • 1807:Während der napoleonischen Kriege besetzen französische Truppen Thiessow und Klein Zicker, die Arbeiten an der Hafenstadt Gustavia werden eingestellt.
  • 1811:Die Franzosen zerstören die bisher errichteten oberirdischen Anlagen der geplanten schwedischen Hafenstadt Gustavia und transportieren das von den Schweden zurückgelassene Baumaterial ab.
  • bis 1815:Thiessow gehört zu Schwedisch-Pommern.
  • bis 1818:Thiessow gehört zum Kreis bzw. Landkreis Rügen der preußischen Provinz Pommern.
  • bis 1854:Die preußische Regierung lässt in Thiessow eine Lotsenwache für Stralsund erbauen.
  • 1909:Der erste Thiessower Lotsenturm mit einer Höhe von 11 Metern wird auf dem 36 Meter hohen Thiessower Lotsenberg in Betrieb genommen.
  • 1943: Die englische Royal Air Force vermint im 2. Weltkrieg die Zufahrt in den Greifswalder Bodden bzw. die Ostsee. Das Lotsenpersonal von Thiessow wird entlassen.
  • 1950:Am 1. Juli 1950 wird die bis dahin eigenständige Gemeinde Klein Zicker eingegliedert.
  • 1952 bis 1955:Thiessow gehört zum Kreis Putbus.
  • bis 1977: Nutzung des Lotsenturms. Mit dem Aufkommen von Radar und später GPS wird der Lotsenturm nicht länger gebraucht.
  • bis 1990:Thiessow gehört zum Kreis Rügen.
  • 1990:Planung und Wiederaufbau des Lotsenturm nach historischem-Vorbild.
  • 2003: Mit Hilfe finanzkräftiger Mobilfunk-Anbieter wird der neue Lotsenturm errichtet und ab dem 03. April 2003 als Mobilfunk- und Aussichtsturm genutzt.
  • seit 2011: Thiessow gehört zum Landkreis Vorpommern-Rügen.
  • seit 2018:Thiessow gehört seit dem 1.Januar 2018 zur Gemeinde Mönchgut.
  • seit 2020:Die Gemeinde Mönchgut, zu der neben dem Ostseebad Thiessow die beiden Erholungsorte Middelhagen und Gager/Groß Zicker - sowie Alt Reddevitz, Klein Zicker, Lobbe und Mariendorf gehören, darf sich nun offiziell Ostseebad Mönchgut nennen.

Wo liegt das Ostseebad Thiessow?