... Was müssen Angler auf Rügen wissen?: Angelreviere auf der Insel, Rechtliches und Schonzeiten, Slipstellen, Fischarten und Angel-Führer und mehr


1,36-Meter-Hecht aus dem Greifswalder Bodden
1,36-Meter-Hecht aus dem Greifswalder Bodden
Schleppangeln auf der Ostsee
Schleppangeln auf der Ostsee
Ostseedorsche
Ostseedorsche
Dorschangeln auf der Ostsee
Dorschangeln auf der Ostsee
Hornfischangeln Rügen
Hornfischangeln Rügen
Mit einem Trollingboot auf die Ostsee
Mit einem Trollingboot auf die Ostsee
Angeln am Hafen
Angeln am Hafen
Ihr Werbeplatz
Ihr Werbeplatz

Was benötigt man rechtlich zum Angeln auf Rügen?

Wenn Sie am Bodden oder an der Ostsee angeln möchten, dann benötigen Sie immer zwei Fischerei-Dokumente: einen Fischereischein (bzw. Touristenangelschein) und eine Angelerlaubnis. Diese Dokumente sind personenbezogen und dass Mit-Angelnlassen anderer Personen ist nicht zulässig.

Welche Angel-Reviere gibt es auf der Insel Rügen?

Angelkarte Rügen
Angelkarte mit Fanggebieten der Insel Rügen

Welche Ferien-Unterkünfte eigenen sich für Angler auf Rügen?

Wenn Sie wissen, welche Fanggebiete in Frage kommen, brauchen Sie eine nahgelegene, anglerfreundliche Ferienwohnung oder ein entsprechendes Ferienhaus. Diese Ferienunterkünfte sind so komfortabel ausgestattet wie andere Ferienobjekte, bieten aber nützliche Extras für Angler.

Sie finden hier oft eine Tiefkühltruhe, einen Trockenraum für Ihre Anglerbekleidung und einen Fischputzplatz. Einige Gastgeber bieten sogar ein eigenes Boot. Die meisten Vermieter angelfreundlicher Unterkünfte kennen die Wünsche von Anglern und geben ihren Gästen gerne Tipps zum Angelrevier und sind bei der Organisation eines Angelbootes behilflich.

Welche Fanggrößen und Fisch-Schonzeiten gelten für Küstengewässer?

Im Gegensatz zur Tabelle gelten für folgende Fischarten weder Mindestmaß noch Schonzeit: Aland, Äsche, Bachforelle, Bachneunauge, Bachschmerle, Barbe, Binnenstint, Bitterling, Edelkrebs, Elritze, Hasel, Karpfen, gr. Maräne, Nase, Nordseeschnäpel, Ostgroppe, Rapfen, Schlammpeitzger, Schleie, Steinbeißer, Sumpfkrebs, Wels, Wittling, Zope

Fischart Mindestmaß Schonzeit
Aal 50 cm 01.12.–28.02.
Barsch 20 cm
Dorsch 35 cm 01.02.–31.03.*
Finte ganzjährig
Flunder 25 cm
Flussneunauge ganzjährig
Glattbutt 30 cm
Hecht 50 cm 01.03.–30.04.
Kliesche 25 cm
Lachs 60 cm 15.09.–14.12.
Maifisch ganzjährig
Meerforelle 45 cm 15.09.–14.12.
Meerneunauge ganzjährig
Ostseeschnäpel 40 cm 01.11.–30.11.
Quappe 30 cm
Scholle 25 cm
Steinbutt 30 cm 01.06.–31.07.
Stör ganzjährig
Zährte ganzjährig
Zander 45 cm 23.04.–22.05.
Ziege ganzjährig

*) Die EU-Fischereiminister haben 2020 entschieden, dass das Baglimit (Tagesfanglimit für Angler) für die westliche Ostsee unverändert bleibt. Pro Angler dürfen max. 5 Dorsche gefangen und entnommen werden, wenn das Mindestmaß erfüllt ist. Ausgenommen davon ist die Zeit vom 01. Feburar bis zum 31. März (Laichzeit), dann dürfen nur 2 Dorsche entnommen werden.

Wo finden wir einen Angelguide für Ostsee und Bodden?

Schleppangeln mit Angelguide Jean Friemel
Schleppangeln mit Angelguide Jean Friemel

Empfehlenswert ist der Angel-Guide Jean Friemel aus Glowe. Jean Friemel bietet über 40 Jahre Angelrevier-Erfahrung und geführte Angelausflüge über die Ostsee (Lachs, Dorsch und Meeresforelle) sowie Bodden der Insel (Hecht, Zander, Barsch, Flunder, Aal, Plötze und Kaulbarsch).

Herr Friemel betreibt auch einen Bootsverleih für Boddengewässer und Ostsee. Der Autor dieses Textes ist selbst passionierter Angler und hat an (selbstbezahlten) Angel-Touren teilgenommen und kann Jean Friemel dabei guten Gewissens ans Anglerherz legen.

Wo gibt es auf Rügen Slipstellen?

Es gibt zwar einige inoffizielle Slipstellen, aber Sie dürfen Ihr Boot nur an genehmigten Slipstellen ins Wasser bringen. Wir haben Ihnen eine Übersicht offizieller Slipstellen und Häfen zusammengestellt. Größere Boote können Sie in einigen Häfen auf Rügen einkranen lassen.

Slippstellen auf der Insel Rügen
Slippstellen auf der Insel Rügen
Ort Slipstelle Einheben per Kran
Altefähr ja nein
Grahlerfähre ja nein
Lauterbach ja ja
Sassnitz ja ja
Ralswiek ja nein
Martinshafen ja nein
Glowe ja nein
Wiek nein ja
Dranske ja ja
Schaprode ja ja
Vieregge ja nein

Gibt es eine Übersicht zu Fischereischutzzonen auf Rügen?

Auf und rund um Rügen gelten Schutzzonen, in denen das Angeln strengstens verboten ist. Das Betreten von Landseite ist oft verboten oder unter Einhaltung von bestimmten Verhaltensregeln erlaubt. Desweiteren gibt es Laichschonbezirke rund um Rügen, die jährlich durch die oberste Fischereibehörde zeitlich begrenzt festgelegt werden.

Wo kann man von Land aus Angeln?

Neben den beiden Seebrücken in Sellin und Binz oder einigen Häfen, die ganzjährlich beangelbar sind, gibt es noch Strände auf Rügen, an denen Sie saisonal angeln können.

Land-Angelstelle Zeiten Anmerkung
Seebrücke Ostseebad Binz 01.05.–30.09. 22–9 Uhr
01.10.–30.04. ganztägig
unter Beachtung des Schiffsverkehrs sowie der Fußgänger
Seebrücke Ostseebad Sellin täglich ab 15:40 Uhr nur auf dem Anleger der Seebrücke gestattet, sofern kein Schiffsverkehr herrscht
Seebrücke Ostseebad Göhren nicht zulässig
Hafenbereich Sassnitz
  • Ostmole vom Leuchtturm bis zum 3. Wendehammer: 0–10 Uhr und 17–24 Uhr
  • auf der Seebrücke: täglich
  • am Molenkopf der Ostmole des Stadthafens: täglich
  • keine anderen Bereiche erlaubt
  • nur Sportangeln erlaubt

Wie wird das Angelwetter für Rügen?

Was bedeuten die Windstärken in Beaufort, Knoten und km/h?

Windstärke Knoten Windgeschwindigkeit Bezeichnung Erscheinungsbild auf See
0 Beaufort 1 kn bis 1 km/h Windstille spiegelglatte See
1 Beaufort 1–3 kn 1–5 km/h leiser Zug kleine Kräuselwellen, keine Schaumkämme
2 Beaufort 4–6 kn 6–11 km/h leichte Brise kleine, kurze Wellen, glasige, nicht brechende Kämme
3 Beaufort 7–10 kn 12–19 km/h schwache Brise Kämme beginnen sich zu brechen, Schaum glasig, vereinzelt Schaumköpfe
4 Beaufort 11–15 kn 20–28 km/h mäßige Brise kleine, längere Wellen; verbreitet Schaumköpfe
5 Beaufort 16–21 kn 29–38 km/h frische Brise lange, mäßige Wellen; überall Schaumkämme
6 Beaufort 22–27 kn 39–49 km/h starker Wind größere Wellen und Schaumflächen, Kämme brechen, etwas Gischt
7 Beaufort 28–33 kn 50–61 km/h steifer Wind See türmt sich, Schaum legt sich in Windrichtung
8 Beaufort 34–40 kn 62–74 km/h stürmischer Wind mäßig hohe Wellenberge mit langen Kämmen, Gischt weht ab, Schaumstreifen
9 Beaufort 41–47 kn 75–88 km/h Sturm hohe Wellenberge, dichte Schaumstreifen, See rollt, Gischt beeinträchtigt Sicht
10 Beaufort 48–55 kn 89–102 km/h schwerer Sturm sehr hohe Wellenberge, lange überbrechende Kämme; See, weiß durch Schaum, rollt schwer und stoßartig. Gischt beeinträchtigt Sicht
11 Beaufort 56–63 kn 103–117 km/h orkanartiger Sturm extrem hohe Wellenberge; Wellenkämme werden überall zu Gischt zerblasen, sehr schlechte Sicht
12 Beaufort 64–71 kn 118–133 km/h Orkan Luft mit Schaum und Gischt angefüllt, See vollständig weiß, keine Fernsicht