... Das Jagdschloss Granitz ist eine der Touristenattraktionen Rügens und mit 250.000 Jahresbesuchern das meistbesuchte Schloss in M-V


Jagdschloss Granitz Andere Perspektive des Jagdschlosses Türme des Jagdschloss Granitz Eingang zum Jagdschloss Platz unterhalb des Jagdschlosses Öffnungszeiten des Jagdschlosses Fernblick vom Jagdschloss Informationszentrum Granitzhaus Wegweiser zum Jagdschloss Jagdschlossblick von der B196

Welche Geschichte hat das Jagdschlosses Granitz?

Das Jagdschloss wurde in den Jahren 1837–1851 nach Plänen von Gottfried Steinmeyr (*1780, †1851) errichtet, der auch maßgebender Architekt beim Aufbau der Residenzstadt Putbus war. Das Schloss ist sein bekanntestes Werk und heute eines der bekanntesten Baudenkmäler Norddeutschlands.

Er baute das Jagdschloss im Auftrag von Wilhelm Malte I., Fürst und Herr zu Putbus. Es sollte auf der höchsten Erhebung des Waldgebiets Granitz – dem 107 Meter hohen Tempelberg – thronen.

Der Mittelturm geht auf die Anregung von König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen zurück. Gepflasterte Straßen erleichterten die Anfahrt zum Jagdschloss, zu dem ein Forst- und Gasthaus sowie ein Pferdestall gehörten. Um Wildschäden an den angrenzenden Feldern zu vermeiden, wurde das Waldgebiet Granitz eingezäunt. An den Zugängen des Wildgatters standen ehemals Torhäuser.

Wie wurde das Jagdschloss genutzt?

Das Jagdschloss wurde überwiegend für die Gäste der fürstlichen Familie genutzt. Nach einem Schlossbrand im Jahre 1865 zog die Familie aber selbst für 9 Jahre in die Erdgeschoss-Räume. Später, um 1900, gab die Fürstenfamilie das Jagdschloss zur Besichtigung frei. Heute beherbergt dieses historische Gebäude eine Dauerausstellung und wechselnde Sonderausstellungen.

Was ist das Besondere am Jagdschloss?

Das Schloss verfügt über einen 38 Meter hohen Hauptturm mit einer Aussichtsplattform. Diese Plattform kann über eine gusseiserne Innenturm-Wendeltreppe mit 154 Stufen erklommen werden. Bei 144 Meter über dem Meeresspiegel genießen Besucher schließlich einen grandiosen 360°-Blick über die ganze Insel Rügen, den Bodden und die Ostsee. Bei klarer Sicht sehen Sie sogar das benachbarte Festland und die Insel Usedom.

Falls der Turm aus einem Grund gesperrt sein sollte, dann zeigt ein Monitor im Museumsshop zeigt die Fernsicht via Live-Cam.

Wie kommt man zum Jagdschloss?

Das Jagdschloss liegt etwa 3 Kilometer südöstlich vom Ostseebad Binz, im Waldgebiet Granitz – dem größten, zusammenhängenden Buchen-Mischwald-Gebiet Norddeutschlands.

Das Schloss erreichen Sie auf ausgewiesenen Rad- und Wanderwegen oder mit der historischen Schmalspurbahn Rasender Roland. Die Haltestelle der Kleinbahn ist ungefähr 800 Meter vom Jagdschloss Granitz entfernt.

Die bequemste Anreise zum Schloss erfolgt aber mit dem Jagdschlossexpress: Dieser kostenpflichtige Shuttle fährt im Pendelverkehr zwischen Binz und dem Jagdschloss und benötigt für die 10 Kilometer Strecke etwa 40 Minuten bzw. 20 Minuten für die Rückfahrt (keine Steigung). Haltestellen des Jagdschlossexpresses befinden sich unter anderem am Seebrückenvorplatz Binz und am Parkplatz Binz-Ost.

Ist das Jagdschloss Granitz barrierefrei?

Nein, das Jagdschloss ist nicht barrierefrei. Sofern Sie körperlich eingeschränkt sind, sprechen Sie bitte vor Ihrem geplanten Besuch mit einem der Schloss-Mitarbeiter unter der Telefonnummer 038393–667 187 644.

Gibt es Gastronomie am Jagdschloss Granitz?

Ja, Besucher erwartet ein Wirtshaus und ein Wald-Biergarten: Das Wirtshaus im Gewölbekeller des Jagdschlosses Granitz serviert regionale und nationale Spezialitäten. Auf der Schlossterrasse können Sie unter freiem Himmel hausgemachte Kuchen, Suppen und Würsten genießen. Im benachbarten Waldbiergarten gibt es schnelle Gerichte vom Grill bzw. aus dem Kessel.

Darf man seinen Hund ins Jagdschloss mitnehmen?

Nein, es dürfen keine Tiere in das Jagdschloss. Es gibt leider auch keine Hundeboxen, um Ihren Vierbeiner kurzzeitig unterzubringen.

Wann ist das Jagdschloss Granitz geöffnet?

Das Schloss ist ganzjährig geöffnet, die konkreten Öffnungszeiten können Sie nachfolgender Tabelle entnehmen
(Stand 2020, Angaben ohne Gewähr):

Monat Tag Uhrzeit
Januar bis März Di–So 10–16 Uhr
April täglich 10–17 Uhr
Mai bis September täglich 10–18 Uhr
Oktober täglich 10–17 Uhr
November / Dezember Di–So 10–16 Uhr

Wie kontaktierte ich das Jagdschloss Granitz?

Jagdschloss Granitz
18609, Ostseebad Binz
Deutschland
Telefon: 038393–667 187 644

Ferienwohnung in der Nähe des Jagdschlosses Granitz

Wo auf Rügen liegt das Jagdschloss Granitz?