Seebrücke im Ostseebad Binz

Dreiviertel aller Gäste des Seebades Binz reisten um 1900 mit dem Schiff an. Die Passagiere und ihr Gepäck wurden auf kleinere Boote umgeladen, da größere Schiffe aufgrund ihres Tiefgangs nicht im flachen Küstenbereich anlegen konnten. Aufgrund des ansteigenden Tourismus beschloss 1901 die damalige Gemeindevertretung eine 560m lange Landungsbrücke zu errichten, so dass Passagiere dann bequem über diese Seebrücke die Schiffe verlassen konnten.
Nach nur einem Jahr Bauzeit wurde am 22. Juli 1902 die erste Seebrücke Rügens eröffnet, die sogar schon mit einer elektrischen Beleuchtung versehen wurde, was für damalige Verhältnisse etwas ganz besonderes war. Der Strom wurde mit Hilfe eine Dampfmaschine erzeugt, die sich in der Nähe des Binzer Kurhauses befand. Ein weiteres Highlight dieser Seebrücke war das Restaurant am Brückenkopf.

Rügens erste Seebrücke aus dem Jahr 1902 im Seebad Binz
Rügens erste Seebrücke aus dem Jahr 1902 im Seebad Binz
Restaurant auf dem Brückenkopf der Binzer Seebrücke
Restaurant auf dem Brückenkopf der Binzer Seebrücke (1906)

Eine Sturmflut zerstörte in der Nacht vom 30. zum 31.12.1904 die Binzer Seebrücke. Aber schon 1906 entstand an derselbern Stelle eine stabilere Konstruktion. 1910 erhielt diese Seebrücke den Namen „Prinz Heinrich Brücke“.
Am 28. Juli 1912 er eignete sich an der Seebrücke Binz eine Tragödie. Bei einem Anlegemanöver fuhr ein Dampfer auf die Seebrücke auf, wobei die Dampferanlegestelle zusammen stürzte und 10 Menschenertranken. Dieses schreckliche Unglück gab den Anstoß zur Gründung der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am 19. Oktober 1913 in Leipzig.

Im Sommer ein Muss für viele Besucher - die Seebrücke Binz
Im Sommer ein Muss für viele Besucher - die Seebrücke Binz
Der Brückenkopf der jetzigen Binzer Seebrücke
Der Brückenkopf der jetzigen Binzer Seebrücke

Mit der Errichtung der ersten Rügen-Brücke 1936/37 und dem Ausbau des Straßennetzes der Insel Rügen gerieten die Seebrücken etwas in den Hintergrund. Sie dienen nun hauptsächlich als Touristenattraktionen und Anlegeplätze für Ausflugsdampfer.
1942 schlug die Natur erneut zu. Eisschollen zerstörten die Binzer-Seebrücke. Aufgrund des 2. Weltkriegs und des fehlenden Interesses in der DDR wurde die Seebrücke nicht wieder errichtet. Es vergingen 50 Jahre, bis eine neue Seebrücke am 21. Mai 1994 eingeweiht wurde. An dieser 370m langen Landungsbrücke nahm das Motorschiff „Binz“ am 3. Juni 1994 den Ausflugsverkehr wieder auf. Alljährlicher Höhepunkt an der Binzer Seebrücke ist das Brückenfest mit anschließendem Höhenfeuerwerk.


Die Seebrücken der Insel Rügen