... Wandle auf einem „schwebenden" Wald-Pfad zum 82 Meter hohen Aussichtsturm und entdecke Rügen aus neuer Perspektive – im Naturerbe Zentrum Rügen NEZR


Aussichtsturm Adlerhorst Umwelt-Informationszentrum Weg zum Baumwipfelpfad Eingangsturm am Baumwipfelpfad Im Eingangsturm Auf dem Baumwipfelpfad Stützen des Baumwipfelpfades Eine der Stationen auf dem Baumwipfelpfad Spaziergang unter den Baumkronen Infopunkte auf dem Baumwipfelpfad Rast auf dem Pfad Abzweig zum Aussichtsturm Adlerhorst Weg zum Adlerhorst Blick auf den Aussichtturm Adlerhorst Im Inneren des Aussichtsturm Serpentine im Aussichtsturm Oben auf der Aussichtplattform des Adlerhorstes Blick nach Sassnitz Blick nach Bergen und Buschvitz Wirtschaftsgebäude des Naturerbezentrums Ausflugsschiff auf der Ostsee Parkplatz und Kassenbereich Blick vom Adlerhorst in den Turm Ausgang am Baumwipfelpfad Gelände des Naturerbezentrums Rügen

Was ist das Naturerbe Zentrum Rügen?

Das Naturerbe Zentrum Rügen ist eine neuere Sehenswürdigkeit der Insel Rügen und bietet mit Hilfe aufwendiger Gerüste und Informationsprogramme ungewohnte Ein- und Aussichten über den Wald der Insel Rügen. So sieht man schon aus der Ferne die Silhouette eines großen, hölzernen Aussichtsturms. Er ragt wie ein mystisches Monument aus dem Waldgebiet bei Prora.

Im Wesentlichen besteht das Zentrum aus:

  1. Baumwipfelpfad – ein erhöhter Weg aus soliden Holzstegen, der Besucher seit dem 15. Juni 2013 durch die Baumwipfel der östlichen Insel führt. Wortwörtlicher Höhepunkt des 1250 Meter langen, barrierearmen Baumwipfelpfades ist ein Aussichtsturm.
  2. Adlerhorst – ein Aussichtsturm mit 40 Meter Höhe auf einem nochmals 42 Meter hohen Hügel im Gelände des Naturerbe-Zentrums. Wald, Offenland und Feuchtgebiete im Turm-Umfeld werden vom kleinen Jasmunder Bodden und der Proraer Wiek umgeben.
  3. Umwelt-Informationszentrum – es stellt insbesondere Schulklassen und Jugendgruppen ein Natur-Labor zur Verfügung, in dem jeder experimentieren darf. Ein spezieller Bereich bietet wechselnde Erlebnis-Ausstellungen.

An bestimmten Terminen bietet das Naturerbe-Zentrum geführte Wanderungen und Mitmach-Angebote im nahen Umfeld:

  • Wanderungen zu den Feuersteinfeldern
  • Pilzwanderungen
  • Sonnenaufgangs-Wanderungen
  • ornithologische Wanderungen durch den Proraer Forst
  • Vollmond-Wanderungen
  • tägliche Führungen um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr über den Baumwipfelpfad (besonders beliebt)

Was ist ein Baumwipfelpfad?

Auf dem Baumwipfelpfad
Auf dem Baumwipfelpfad

Mit einer behindertengerechten Steigung von nur 6% überwindet der hölzerne Baumwipfelpfad den Buchenmischwald, die Erlenbrüche und Höhenunterschiede von 4 bis 17 Metern über dem Erdboden. Zahlreiche Erlebnis- und Spielstationen entlang des 1250 Meter langen Pfades machen die Wanderung über den Baumwipfelpfad zum Erlebnis für jedes Alter. Auf einem 42 Meter hohen Hügel erwartet Sie schließlich ein nochmal 40 Meter hoher Aussichtsturm, der einem Adlerhorst nachempfunden wurde und Ihnen einen wunderbaren 360°-Panorama-Rundblick über die Insel Rügen bietet.

Lohnt sich der Besuch der Aussichtsplattform Adlerhorst im Naturerbe Zentrum Rügen?

Der Adlerhorst
Hochgenuss auf der Aussichtsplattform Adlerhorst
Auf der Aussichtsplattform Adlerhorst

Das NEZR selbst spricht von einem Hochgenuss – zu Recht: Diesen 40 Meter hohen Aussichtsturm auf einem 42-Meter-Hügel erklimmt man über einen 600 Meter langen, serpentinenartigen Weg. Der Turm umbringt dabei eine 80 Jahre alte und 34 Meter hohe Buche. Am Weg-Ende, auf der Aussichtsplattform auf einer Höhe von 82 Meter über Normalhöhennull (NHN) und ca. 10 Meter über den Baumwipfeln, bietet sich dem Betrachter ein grandioser, unvergesslicher Panoramablick über große Teile Rügens, den kleinen Jasmunder Bodden, die Prorer Wiek und über die Kreideküste bei Sassnitz.

Bei optimalen Sichtverhältnissen erkennen Sie sogar die Hansestadt Stralsund mit ihren Kirchturmspitzen und den Pylonen der Rügenbrücke. Mit etwas Glück lassen sich bei entsprechendem Wetter auch die heimischen Seeadler beim Gleitflug beobachten.

Was bietet das Umwelt-Informationszentrum im NEZR?

Umwelt-Informationszentrum des NEZR
Umwelt-Informationszentrum des NEZR

In den Erlebnisausstellungen des Umweltinformationszentrums können Teilnehmer im Feuersteinraum Funken schlagen, virtuell ihre eigene Wildnis bauen und heimische Tierarten in den eigenen Wohnstuben besuchen. In Wechselausstellungen und Werkstätten (zum Beispiel der Klimawerkstatt) erfahren Sie Wissenwertes zu Themen, die uns heute oder in Zukunft berühren – beispielsweise den Klimawandel oder die Wasserwissenschaft.

Kann man im Naturerbezentrum auch essen und trinken?

Nach dem Erkunden des Naturerbe Zentrums lädt das Restaurant Boomhus (plattdeutsch für Baumhaus) zum Verweilen ein. Dort erwartet Sie eine saisonale Küche aus frischen regionalen Zutaten und einer Bio-Menü-Linie. In diesem Gebäude finden Sie ebenfalls ausreichend Toiletten. Bei gutem Wetter können die Gäste des Boomhus auch auf der großen Freifläche vor dem Restaurant sitzen und Ihren Kinder auf dem nahen, kostenfreien Abenteuerspielplatz zuschauen.

Wann ist das Naturerbezentrum Rügen mit dem Baumwipfelpfad geöffnet?

Das Naturerbe Zentrum Rügen mit Baumwipfelpfad und Erlebnisausstellung ist ganzjährig geöffnet.
Bei extrem schlechter Witterung (Gewitter, Hagel, Sturm, Eis) ist der Baumwipfelpfad wahrscheinlich geschlossen.

Monat Uhrzeit Letzter Einlass Kommentar
Januar bis März 09:30–16:00 Uhr 14:30 Uhr täglich geöffnet
April 09:30–18:00 Uhr 16:30 Uhr täglich geöffnet
Mai bis September 09:30–19:00 Uhr 17:30 Uhr täglich geöffnet
Oktober 09:30–18:00 Uhr 16:30 Uhr täglich geöffnet
November bis Dezember 09:30–16:00 Uhr 14:30 Uhr geschlossen vom 06.12.–17.12.2021 und am 24.12.2021, sonst tägl. geöffnet

Stand Mai 2021. Alle hier genannten Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Wie kann ich das Naturerbezentrum Rügen kontaktieren?

Forsthaus Prora 1
18609 Ostseebad Binz / Ortsteil Prora
Telefon: 038393 / 66 22 00
E-Mail: info@nezr.de

Wo befindet sich das Naturerbe Zentrum Rügen mit dem Baumwipfelpfad?