Küste bei Neu Reddevitz im Biosphärenreservat Südost-Rügen
Küste bei Neu Reddevitz im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Weltweit zählt man 531 Biosphärenreservate; "Südost-Rügen" ist eines davon. Es erstreckt sich über die Fläche von 235km², das heißt über die Halbinsel Mönchgut, das Waldgebiet Granitz, den Rügenschen Bodden, die Ostseebäder Sellin, Baabe und Göhren und den nordöstlichen Bereich um die Stadt Putbus sowie die Insel Vilm.
Vor 10.000-12.000 Jahren formten Gletschervorstöße der Weichselkaltzeit die heutige Landschaft des Reservats. Schließlich hinterließen auch Wind und Wellen im Lauf der Jahrhunderte ihre Spuren. So bietet das Reservat heute interessante Küsten- und Landschaftsformen: Geschiebemergelkliffs, Blockstrände, Kliffranddünen, Haken und Nehrungen, Sandstrände, Dünen und Niedermoore.

Auf der Küstenlänge von 101,5km befindet sich 57,8km Flachküste und 43,7km Steilküste. Mit 107m ist der Tempelberg (im Naturschutzgebiet Granitz) übrigens die höchste Erhebung des Biosphärenreservats „Südost-Rügen“.


Küste bei Lauterbach auf Rügen
Küste bei Lauterbach auf Rügen

Die Steilküste im Bereich Hagensche Wiek
Die Steilküste im Bereich Hagensche Wiek



Beschreibung der Nationalparks der Insel Rügen




News | Übersicht | Rügen Informationen | Stadt Putbus | Gästebuch | Rügen Ferienwohnungen | Hotel Rügen | Rügen
Sehenswürdigkeiten Rügen | Webcam Rügen | Privat | Angeln Rügen | Referenzen | Kontakt | Ruegen Links | Rügen Blog | Impressum