Über die Rügenbrücke überquert man den Strelasund

Die Rügenbrücke, deutschlands größte Schrägseilbrücke

Die „Rügenbrücke“ liegt am Strelasund, der Meerenge zwischen Festland und der Insel Rügen und dient ausschließlich dem Kraftfahrzeugverkehr. Die Hochbrücke mit einer dreispurigen Fahrbahn wurde nach einer dreijährigen Bauzeit (Baubeginn: 31. August 2004) am 20.10.2007 durch die damalige Bundeskanzlerin Merkel der Nutzung übergeben. Die Kosten für die mautfreie Rügenbrücke betrugen ca. 125 Millionen Euro. Bis zu 30.000 Fahrzeuge können täglich die Rügenbrücke nutzen.

Die Rügenbrücke vom Bahnhof am Rügendamm gesehen

Rekorde der Rügenbrücke

Die Rügenbrücke kann auch mit einigen anderen Rekordzahlen auftrumpfen. So wurden 22000 Tonnen Stahl und 180000 Tonnen verbaut. Die beiden Pylonen haben eine Gesamthöhe von 127,75 Meter und die Durchfahrtshöhe für Schiffe liegt bei 42 Meter. Die Brücke wird von 8 Stahlseilen getragen. Mit einer Gesamtlänge von 4104,8 Meter ist die „Rügenbrücke“ derzeit Deutschlands längste Brücke und löst die Hamburger Köhlbrandbrücke mit einer Gesamtlänge von 3618 Meter ab. Der eigentliche Brückenzug der Rügenbrücke hat eine Gesamtlänge von 2831 Meter. Bei Bedarf kann die mittlere Spur der dreispurigen Fahrbahn zugeschaltet werden. Somit garantiert die „Rügenbrücke“ eine stressfreie Anreise nach Rügen.



» Die Rügenbrücke zur Insel Rügen ist neben der aus dem Jahre 1936 stammenden Ziegelgrabenbrücke,
die zweite Landüberquerung des Strelasundes – der Meerenge zwischen dem Festland und der Insel Rügen.«



Einweihung der Rügenbrücke am 20.10.2017

Der Rückenbrückenlauf

Der Rügenbrücken-Marathon findet zum jährlichen Jubiläum der Rügenbrückeneinweihung im Oktober statt. Seit 2007 ist dieser beliebte Marathon ein Highlight für viele Läufer und Walker. 2008 zählte der Brückenlauf ca. 1000 Teilnehmer. 2016 waren es schon 3550 Teilnehmer. Somit zählt diese Veranstaltung zu den Lauf-Highlights im Bereich Ostseeküste

Ferienwohnungen & Ferienhäuser Stralsund oder Altefähr vor         Fotos Altefähr fotogalerie/Altefaehr/index.html


Footer