... Geheimtipp vieler Insulaner & Stralsunder: Palmer Ort an Rügens Südspitze bietet einen idyllischen Strand mit schattigem Kiefernwald


Uferwald am Palmer Ort Windflüchter am Palmer Ort Strand am Strelasund Übergang von Strelasund und Bodden Sandhaken am Palmer Ort Blick zum Friedrich-Löffler-Institut Insel Riems Rügens südlichster Punkt: der Palmer Ort Boddenstrand am Palmer Ort Am Strelasund kurz vor dem Palmer Ort früherer Lehrpfad am Palmer Ort Brutkasten am Lehrpfad

Palmer Ort ist Rügens südlichster Punkt und Ausflugsziel vieler Insulaner & Stralsunder

Am Palmer Ort, dem südlichsten Punkt Rügens, treffen der Strelasund (Meerenge zwischen Rügen und Festland) und der Greifswalder Bodden aufeinander. Der Ort selbst ist ca. 40 Hektar groß, wovon 35 Hektar mit Wald bedeckt sind. Die nächstgelegene Ortschaft ist Grabow, ca. 1 Kilometer nordöstlich vom Palmer Ort gelegen.

Eigentümer und Treuhänder dieses Areals ist die 1999 gegründete, um Naturschutz bemühte Michael-Succow-Stiftung. Im Jahr 2011 wurd ihr das Nationale Naturerbe Palmer Ort aus Bundesbesitz übertragen.

Der Palmer Ort, der einem kleinen Küstenwald vorgelagert ist, zählt zu den Geheimtipps bei Inselkennern. Einheimische und Urlauber finden hier einen schmalen, natürlichen und wenig überlaufenen Sandstrand vor. Dort haben Sie genug Abstand zu anderen Besuchern und können wählen, ob Sie die Sonne im Sand oder den Schatten unter Kiefern genießen möchten. Da das Wasser hier vom Bodden und nicht von der Ostsee kommt, ist es außerdem oft 2–3 °C wärmer.

Geschichtliches zum Palmer Ort

1372 sank ein Schiff während eines Sturmes vor dem Palmer Ort; 90 Pilger befanden sich an Bord. Sie waren auf einer Pilgerreise zur Sankt-Laurentius-Kirche in Zudar, in der es ein Marienbild gab, dem Wundertätigkeit nachgesagt wurde. Nach dieser Schiffskatastrophe verschwand das wundersame Marienbild auf wundersame Weise.

Während des Pommernfeldzuges 1715 / 16 im Großen Nordischen Krieg, in dem Preußen gegen Schweden kämpfte, wurde der Palmer Ort Schauplatz von Kampfhandlungen.

Lagekarte Palmer Ort
Lagekarte Palmer Ort

Der Palmer Ort ist ein Naturschutzgebiet, beliebt bei Wasservögeln

Viele Wasservögel rasten und brüten am ruhig gelegenen Palmer Ort, der mit einer sonderbaren Vegetation auffällt: Besonders bemerkenswert sind die sogenannten Windflüchter-Bäume, die sich bedingt durch den ständigen Westwind in eine Richtung geneigt haben.

An der unmittelbaren Spitze des Palmer Orts hat sich ein Sandhaken gebildet. Solche Sandhaken entstehen durch küstenparallele Strömungen, die an den Küstenvorsprüngen schließlich Sand und Schlick ablagern.

Früher beherbergte der Küstenwald noch einen Naturlehrpfad mit dem schönen Namen Erkenne Deine Welt. Dieser besteht heute noch aus einigen alten Insektenhotels und Brutkästen für Eulen und Waldkäuze. Der Kiefernwald am Palmer Ort wurde als Küstenschutzwald angelegt und soll das Land vor Überflutungen und Landverlust schützen.

Wie erreicht man den Palmer Ort auf Rügen?

Sie erreichen den Palmer Ort in folgenden Schritten:

  1. auf der Insel Rügen fahren Sie Richtung Glewitzer Fähre
  2. auf der Halbinsel Zudar durchfahren Sie den Ort Zudar und biegen dann links Richtung Zicker/Maltzien ab
  3. hinter dem Dorf Maltzien fahren Sie auf dem Plattenweg geradeaus bis nach Grabow
  4. am Ende des Plattenweges rechts abbiegen und vor Grabow gleich wieder links abbiegen
  5. der Plattenweg führt östlich an den Ruinen eines früheren Ferienobjekts vorbei.
    Nach ca. 100 Metern erreichen Sie den Parkplatz am Strand Grabow.
  6. am Parkplatz können Sie das Auto abstellen und den Palmer Ort zu Fuß erwandern (ca. 2,5 Kilometer)
    Alternativ kann man auf einem schlecht ausgebauten Landweg bis zum Parkplatz am ehemaligen Lehrpfad fahren.

Wo auf Rügen liegt der Palmer Ort?