Sie sind hier: Home > Sehenswürdigkeiten > Museen > Museen in Garz > Ernst-Moritz-Arndt Museum Garz
Das Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz auf der Insel Rügen Das Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz auf der Insel Rügen

Das Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz auf Rügen: Geschichte eines deutschen Mythos

Gebaut im Jahr 1936/37, nach Entwürfen des Berliner Architekten Erhard Schmidt, firmiert das EMA-Museum heute als dienstältestes Museum der Insel Rügen. Sein Gründer war der verdiente Rügenforscher und Publizist Ernst Wiedemann (1883–1958), der hier in Garz als Lehrer und Kantor arbeitete. Das Museum trägt seit der Einweihung den Namen des Schriftstellers Ernst Moritz Arndt, der am 26. Dezember 1769 in Groß Schoritz auf Rügen geboren wurde und am 29. Januar 1860 in Bonn verstarb. Groß Schoritz gehörte zwischen 1648 und 1815 übrigens noch zu Schweden.

Foto einer Büste von Ernst Moritz Arndt

Arndt, der umstrittene Schriftsteller und Historiker, Freiheitskämpfer und Abgeordnete der Frankfurter Nationalversammlung, kämpfte unter anderem für die Abschaffung der bäuerlichen Leibeigenschaft. Gleichzeitig waren Arndts Schriften und Bücher von Rassismus und Antisemitismus, Volkshass und völkischem Nationalismus geprägt.

Durch die Verflechtung von freiheitlichem, nationalistischem und teils auch romantischem Gedankengut konnte jedes politische System in Deutschland den Mythos Arndt für sich nutzbar machen. Entsprechend tragen viele Gebäude in Deutschland ungebrochen bis heute seinen Namen. Beispielsweise erinnert der fast 30 Meter hohe Ernst-Moritz-Arndt-Turm, der kaum 17 Jahre nach Arndts Tod errichtet wurde, an den Schriftsteller und Kämpfer. Herman Göring verlieh im Jahr der Machtergreifung der NSDAP der Greifswalder Universität den Namen „Ernst Moritz Arndt“. Studenten dieser Uni stellen sich heute allerdings die Frage, ob Ernst-Moritz-Arndt für Sie ein moralisches Vorbild sein kann? Mehr zu diesem Thema finden Sie unter http://www.uniohnearndt.de. In der DDR war diese Frage scheinbar schon entschieden: Dort gab es eigens E.M.A.-Friedensmedaillen.

Sie merken: Am alten Arndt hängen über 150 Jahre deutsche Geschichte. Sein langes Leben selbst spiegelt die vielen Umbrüche beim Übergang von der ständischen zur modernen Welt wider. Die Literarisch inspirierte Ausstellung im Garzer Museum bietet Besuchern neben der Annäherung an Arndts Leben auch Einblicke in die Kulturgeschichte der Stadt Garz und der Insel Rügen.


Die Öffnungszeiten des Ernst-Moritz-Arndt-Museums:

Derzeit ist das Museum bis auf weiteres geschlossen.

Im November bis April: von Montag bis Freitag, 11:00 bis 15:00 Uhr
Im Mai bis Oktober: von Dienstag bis Sonnabend, 10:00 bis 16:00 Uhr

Ernst-Moritz-Arndt-Museum Garz
An den Anlagen 1
18574 Garz
Telefon: 038304-12212
(alle Angaben ohne Gewähr)


 Museen Rügen  |  Ferienwohnungen in Garz



Footer