Schlagwort-Archiv: Windpark Rügen

Windpark Rügen – Baubeginn des Offshore-Windparks Arcadis Ost 1

Der Windpark „Arcadis Ost 1“ hat mit 17 km die geringste Entfernung zur Insel Rügen

Das Windfeld „Arcadis Ost 1“ mit 27 Anlagen wird derzeit nordöstlich der Halbinsel Jasmund errichtet und seine 194 Meter hohen Windräder sind dann vom Kap Arkona ca. 17km entfernt und von der Halbinsel Jasmund ca. 20km entfernt sichtbar. Jeder Rotor wird dann einen Durchmesser von 174 Metern haben.

Der im Bau befindliche Windpark Arcadis Ost 1

Baubeginn Windpark „Arcadis Ost 1“ von der Halbinsel Jasmund aus gesehen

Bei guter Sicht kann man jetzt schon die Arbeiten an dem ca. 570 Millionen teuren Windpark „Arcadis Ost 1“ auf der Ostsee vor Rügen beobachten.

Neben den in Betrieb befindlichen Windparks „Baltic 1“ (48,3 MW) und „Baltic 2“ (288 MW), „Arkona“ (385 MW), „Wikinger“ (350 MW) entstehen derzeit mit „Wikinger Süd“ (10MW), „Baltic Eagle“ (476 MW) und „Arcadis Ost1“ (247,3 MW) somit drei weitere Windparks vor Rügens Küste.
„Arcadia Ost1“ soll schon 2023 in Betrieb gehen und ca. 300.000 Haushalte mit Strom versorgen können.
Bei Anwohnern und Tourismusverbänden stoßen diese Windparks vor Rügen auf große Kritik. Neben der hohen Lärm- und Schallbelastung bei Meerestieren, die unweigerlich beim Bau und der Wartung der Anlagen entstehen, besteht auch die Gefahr, dass havarierte Tanker bzw. Schiffe eine Umweltkatastrophe verursachen.

Wie sieht die Ökobilanz für einen Offshore-Windpark aus?

Lohnt sich der Aufwand und Materialverbrauch, um die gigantischen Windräder sicher zu betreiben? Ab wann liefert ein solcher Windpark so viel Strom, dass er die für Aufbau, Betrieb und Abbau benötigte Energie ausgleichen kann?
Die Antwort findet man zum Beispiel in diesem Beitrag aus dem Jahr 2013: https://www.scinexx.de/news/energie/erste-oekobilanz-fuer-einen-offshore-windpark/