Veranstaltungshöhepunkte der Insel Rügen für das Jahr 2010

Rechtzeitig zum Saisonstart finden Sie auf der Seite „Veranstaltungen Rügen 2010“ aktuelle (z.T. jährliche) Veranstaltungshöhepunkte der Insel Rügen. Dazu zählen beispielsweise:

  • das Hochtzeitstreffen am Kap Arkona
  • das Anbaden der Binzer Hoteliers am 01. Mai
  • die traditionellen Osterfeuer in den Ostseebädern
  • die Rügener Hafentage in Sassnitz und vieles mehr.

Besonders erwähnenswert sind die Störtebeker-Festspiele. Im Jahr 2010 werden sie unter dem Thema „Störtebekers Gold – Fluch der Mauren“ laufen. Diese beliebte Freiluftveranstaltung findet dabei auf der Naturbühne Ralswiek in der Zeit vom 19. Juni bis 4. September 2010 von Montag bis Samstag ab 20.00 Uhr statt.

Störtebeker-Festspiele auf der Insel Rügen
Jährlicher Veranstaltungshöhepunkt: die Störtebeker-Festspiele auf Rügen

Erstmals 1959–1961 und später erneut von 1980–1981 wurde die dramatische Ballade „Klaus Störtebeker“ auf der Naturbühne Ralswiek aufgeführt; damals noch unter dem Namen „Rügenfestspiele“. Seit 1993 laufen die „Störtebeker-Festspiele“ nun jährlich und ziehen bis heute schon mal um die 390.000 Besucher pro Spielzeit an. Über 150 Mitwirkende, 4 Schiffe und 30 Pferde, zudem viele Spezialeffekte, lassen die Störtebeker-Festspiele zu Deutschlands beliebtester Freiluft-Theaterveranstaltung werden. An jedem Veranstaltungsabend erleben bis zu 8800 Besucher das Feuerwerk über dem „Großen Jasmunder Bodden“ – ein beeindruckendes Erlebnis.

2 Gedanken zu „Veranstaltungshöhepunkte der Insel Rügen für das Jahr 2010

  1. userNorddeutschland Urlaub

    Die Naturbühne Ralswiek hat echt eine Traumhafte Kulisse so direkt am Meer. Werde im nächsten Jahe eventuell auch die Festspiele besuchen. Es ist ja aber noch eine Weile hin, bis es wieder soweit ist.

  2. userAndré

    Ja die Kulisse ist top, zumal das Wasser zur Bühne dazugehört und während der Festspiele von Piratenschiffen befahren wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.