Der Winter auf Rügen: Stürmisch, erfrischende Spaziergänge am Meer und Ruhe


Vereiste Küste bei Sassnitz Fragt man den „Rüganer“, ist der Winter auf Rügen hart und schön zugleich. Urlauber schwören auf das gesunde Klima der Küste und raue Spaziergänge durch romantische Winterlandschaften. Der Winter gehört dennoch zur Nebensaison auf Rügen. So bietet die kalte Jahreszeit dem Besucher ein völlig anderes Gesicht. Allein oder mit der Familie, eine warme, kuschelige Ferienunterkunft ist die Grundlage für einen erholsamen Aufenthalt. Hier finden Sie schnell und ohne Vermittlungsaufpreis ein Zimmer oder Ferienhaus mit Meerblick nach Ihren Wünschen.


Die stille Winterlandschaft lädt zum Träumen ein. Entdecken Sie Rügens alte Buchenwälder entlaubt, den Königsstuhl fast menschenleer und spazieren am wilden, winterlichen Ostseestrand fern von Hektik und Alltagsstress. Die vereisten Strände und Molen machen das Wintermärchen perfekt. Natürlich bringt Sie der „Rasende Roland“ - Rügens historische Schmalspurbahn - auch in der kalten Jahreszeit zu den berühmten Seebädern.

Sonnenuntergang über der Insel Hiddensee im Winter

Doch auch der Wintersport auf Rügen hat gerade durch die klare, jodhaltige Luft einen hohen Effekt auf die Gesundheit. Atmen Sie durch beim Eislaufen, verschiedene Eisbahnen mit Schlittschuhverleih bieten Spaß für die ganze Familie. Außerdem kann man auf der Insel auch Ski fahren. Bei genügend Schneefall führen für Skifahrer angelegte Langlauf-Loipen von Sellin aus durch die Granitzer Natur.
Selbstverständlich erleben Sie auch Rügens Gewässer viele verschneite Abenteuer. Eissegler erreichen schon mal eine Geschwindigkeit von 120 km/h auf den gefrorenen Binnenseen und dem Jasmunder Bodden. Wen Ihnen das zu schnell ist, finden Sie vielleicht Gefallen am Fangsport. Angeln Sie sich Ihren eigenen Hecht. Mit Anglerschein und Küstenkarte ausgerüstet, gibt es auch im Winter die Möglichkeit auf See oder an Land einen guten Fang zu machen. Dazu finden Sie ausführliche Profitipps auf unserer Seite.

Selbst bei Sturmwarnungen auf Rügen haben Sie die Gelegenheit Wellness- und Saunaangebote zu besuchen. Gönnen Sie sich Luxus für die Seele. Ob Sauna oder Kosmetik, gewinnen Sie ein entspanntes Körpergefühl. Spätestens bei einem warmen Tee am Kamin kann man dem eisigen Wettertreiben entkommen.

Die stürmische Ostsee im WinterLassen Sie sich auch kulinarisch verwöhnen, von einfacher Rügener Küche bis zum Sternemenü. Viele Gastlokale empfangen Sie jetzt mit Zeit zur Freundlichkeit und allerlei Köstlichkeiten. Vom ausgewählten Menü bis zum einfachen Fisch, durch die klare Luft schmeckt im Winter alles intensiver.

Der gefrorene Greifswalder BoddenDas kulinarische Highlight, Fangfrischer Karpfen, kommt selbstverständlich traditionell zur Weihnachtszeit auf den Tisch. Zu Heiligabend wird auch auf Rügen der Baum geschmückt und in der Kirche gesungen. Plattdeutsche Weihnachtslieder und nordische Bräuche begleiten die Weihnachtszeit auf Rügen. Bestaunen Sie einen 'Bügelbaum' und erleben Sie eine 'Lüttenweihnacht' für die Tiere der Insel - frei nach Hans Fallada. Auch laden Rügens maritime Weihnachts- und Wintermärkte zu Geschenkekauf und Sanddornpunch in wohliger Gemeinschaft ein. Für den Jahreswechsel mit den Liebsten bietet sich außerdem der Silvestermarkt am Kap Arkona an, ein gemütlicher Vorgeschmack für die Nacht. Mit einem fulminanten Feuerwerk wird zu Mitternacht das neue Jahr begrüßt. Am besten beobachten Sie das Lichtspiel übrigens am Strand von Baabe und Göhren. Doch nicht nur zu Neujahr, Rügen glitzert im ganzen Winter.



Urlaub Rügen