Archiv für den Monat: August 2006

Windhose erneut vor Rügens Küste gesichtet

Windhose in Nähe der Küste Rügens
Windhose vor Rügens Küste

Derzeit scheint sich der Küstenbereich des Rügischen Bodden in ein Revier der Windhosen zu verwandeln. Nachdem wir im Ostteil der Insel Rügen (Bereich Putbus) ca. 6 Wochen lang mit Sonnenschein verwöhnt wurden, kommt es derzeit immer wieder zu kurzen Wetterumschwüngen, in denen sich auch Windhosen aufbauen.

Die letzte Sichtung einer Windhose erfolgte am 13. August 2006 über den Bereich Stresower Bucht. Dort wütete eine Windhose mit einer Rotationskraft von ca. 500km/h und blieb ca. 20 Minuten fast auf der selben Stelle aktiv.
Normalerweise bewegen sich diese Mini-Tornados mit einer Geschwindigkeit von fast 100km/h.

Windhose vor der Insel Vilm
Windhose vor Rügens Küste

Die heutige Windhose (22.08.2006 / ca. 16.22 Uhr) folgte Ihrer Vorgängerin mit dem selben kuriosen Verhalten. Nur wenige Kilometer von der Windhose vom 13. August entwickelte sich dieser Mini-Tornado ca. 300m vor der Insel Vilm.
Der untere Bereich der Windhose umfasste einen Durchmesser von ca.150m und der Wirbel stand fast auf gleicher Stelle still. Nach ca. 15 Minuten verschwand diese Windhose.

Wenn das Wetter auch auf der Insel Rügen mal verrückt spielt …


Da sitzt man grübelnd am PC und freut sich, dass die abendlichen Temperaturen etwas angenehmer sind. Und dann wird man durch ein Geräusch, ähnlich einer schnell hingeworfenen Schubkarre, aus seinem Gedankengang gerissen. Aber wer hantiert noch nachts (23.40 Uhr) mit einer Schubkarre im Dunkeln? ;-) Im ersten Moment schon etwas komisch… aber dann kam noch der grelle Blitz hinzu. Und wenige Minuten später öffnete der Himmel seine Forten. Es begann mit einem Sommergewitter, Sturzregen und ca. 8mm großen Hagelkörnern. Diese Wetterlage über den Bereich Putbus / Lauterbach hielt ungefähr 30 Minuten an. Und dann war der Spuk vorbei. Leider nur nicht für meine Hündin “Rüdi”, die nach dem Gewitter noch immer etwas verstört ist…zzz

Gewitter auf Rügen

Um 20.00 Uhr zeigte die Wetterstation von www.ruegenmagic.de noch eine Außentemperatur von 24,4° C und 3,5 Stunden später nur noch 13,9 °C. Das ist ein Unterschied von 10, 5 °C in 3,5 Stunden – schon etwas deftig. Das es im August schon öfter Gewitter mit Hagel gibt, scheint nicht so ungewöhnlich zu sein.

Link: Hagel in Berlin am 19. August 2000

So… nun wird es aber Zeit Richtung Bett zu steuern und dem morgen sonnigen Tag entgegen zu sehen.

Bis dann.