DLRG-Rettungsturm am Ostseebadestrand des Ostseebades Thiessow
DLRG-Rettungsturm am Ostseebadestrand des Ostseebades Thiessow

Bewachte Badestrände der Insel Rügen

Badeurlauber kommen gerne an die Ostseebadestrände Rügens, da diese durch Rettungsschwimmer der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) bewacht werden.
Die freiwilligen und unbezahlten Rettungsschwimmer der DLRG haben eine Fachausbildung absolviert, um Erschöpfte oder in Not geratenen Badegäste zu retten und in Erste-Hilfe-Einsätzen zu betreuen. Oft reichen aber die regionalen Rettungsschwimmer Rügens nicht aus, um die gesamte Saison von Mai bis September abzudecken. In diesen Fällen wird die zentrale Einsatzleitung des DLRG tätig und organisiert Rettungsschwimmer aus dem gesamten Bundesgebiet.

Nur an bewachten Stränden genießen die Badegäste ein Mehr an Sicherheit!

Folgende Badestrände werden von den Rettungsschwimmern der DLRG auf Rügen bewacht: Binz, Prora, Sellin, Göhren, Suhrendorf, Baabe, Gager, Lobbe, Juliusruh, Nonnevitz und Thiessow.

Badezonenkennzeichnung der DLRG
mit freundlicher Genehmigung der DLRG



Weitere detaillierte Informationen zu den Stränden der Insel Rügen
feinsandige Ostseestrände vor
Natur- und Boddenstrände vor
Textilstrände vor
Bewachte Badestrände vor
Hundesstrände vor
FKK-Strände vor
Strandkorbvermietungen vor
Idyllische-Strände vor
barrierefreie Strandzugänge vor
Strandpromenaden der Insel vor
Steinstrände vor
Strände für Surfer und Kiter vor
Badewasserqualität vor
Allgemeines zu den Stränden vor
strandnahe Ferienwohnungen vor