Die Seebrücke Sellin in der Morgensonne
Die Seebrücke Sellin in der Morgensonne

Die erste Selliner Seebrücke wurde 1906 für 159.500 Mark gebaut und besaß eine Länge von 508 Metern. Diese Seebrücke verfügte ebenfalls wie die Binzer Seebrücke (1902) über ein eigenes Restaurant am Brückenkopf. 1920 brannte diese Restaurant komplett ab. Verursacher war eine Dampframme die am Brückeopf eingesetzt wurde. 1924 zerstörten Eisschollen innerhalb von 1 Stunde die komplette Seebrücke. Somit musste über einen Neubau nachgedacht werden.


Die Seebrücke Sellin um 1908
Die Seebrücke Sellin um 1908
Die Seebrücke Sellin um 1940
Die Seebrücke Sellin um 1940

1925 entstand dann eine neue circa 500m lange Seebrücke mit einer Plattform und Konzerthalle und Lesehalle des „Berliner Lokalanzeigers“. Durch schweres Eisschollentreiben wurde diese im Winter 1941/1942 fast vollständig zerstört. Nur das Brückenhaus blieb übrig und diente in den 50iger bis 70iger Jahren als Tanzlokal. Aufgrund des maroden Zustandes wurden 1978 die Reste dieser Seebrücke samt Aufbauten abgerissen.

Die Selliner Seebrücke bei Nacht
Die Selliner Seebrücke bei Nacht
Die 394m lange Selliner Seebrücke
Die 394m lange Selliner Seebrücke

Am 27. August 1992 begann der Wiederaufbau der Seebrücke nach ihrem historischen Vorbild aus den Jahren von 1906 und 1925. Offiziell wurde die Selliner Seebrücke am 2. April 1998 wieder freigegeben. Die Seebrücke beherbergt ein Restaurant und verfügt über 2 Schifsanleger. Sie ist nur eine von 3 Seebrücken in Deutschland, auf dem sich ein Restaurant befindet. Mit einer Länge von 394m ist die Selliner Seebrücke die längste Seebrücke Rügens.


Die Seebrücken der Insel Rügen