Die Seebrücke Dranske liegt im Nordwesten des Wieker Boddens und hat eine Länge von 170m. Die aus Stahlbeton errichtete Seebrücke und wurde offiziell am 19.09.2009 übergeben. Seit dem Frühjahr 2010 legen in der Saison regelmäßig Ausflugsschiffe der „Reederei Hiddensee“ an, die auf der Strecke Wiek-Dranske-Vitte (Insel Hiddensee) verkehren.


Die Seebrücke Dranske im Jahr 2011
Die Seebrücke Dranske im Jahr 2011
Die 170m lange Seebrücke Dranske Frühjahr 2010
Die 170m lange Seebrücke im Frühjahr 2010

Die erste erwähnenswerte Seebrücke wurde 1912 „zur Hebung des Badeverkehrs“ (Auszug aus der Schulchronik) auf der Dransker Boddenseite gebaut.
1954 wurde eine Anlegebrücke in Holzkonstruktion errichtet, die im Winter 1985/86 durch Eisgang nahezu zerstört wurde. Der gesamte Oberbau wurde abgetragen und weggeschwemmt. 1987 wurde diese Anlegebrücke durch die ehemalige „Volksmarine“ neu errichtet. Ab 2003 war diese so baufällig, dass eine Sperrung unverzichtbar war. Der Abriss der Reste erfolgte im Juni 2009 als Vorbereitung des Neubaus.

Der marode Anlegesteg von Dranske im Jahr 2001
Der marode Anlegesteg von Dranske im Jahr 2001
Luftaufnahme der gesperrten Seebrücke Dranske aus dem Jahr 2005
Luftaufnahme der gesperrten Seebrücke Dranske (2005)



Die Seebrücken der Insel Rügen